Pharmakotherapie der Epilepsie

Spezifische Nebenwirkungen erkennen und vermeiden

Nicht-tolerierte Nebenwirkungen können die Epilepsie-Behandlung torpedieren. In einer Studie „aus dem echten Leben“ wurden am Epilepsiezentrum Berlin-Brandenburg der Charité ambulant behandelte Epilepsie-Patienten auf das Auftreten spezifischer Nebenwirkungen unter ...

Fokale Epilepsien

Neues aus der Forschung zu Eslicarbazepinacetat

Die beiden wichtigsten klinischen Fragen in der Epileptologie sind derzeit, wie eine Pharmakoresistenz überwunden werden kann und ob es Möglichkeiten gibt, die Epileptogenese zu beeinflussen. Für beide Aspekte gibt es positive Daten für den Natriumkanal-Blocker ...

Neue, innovative Add-on-Therapie

nur für Fachkreise Brivaracetam gegen unkontrollierte fokale Anfälle

Etwa ein Drittel der Patienten wird unter einer Kombination von zwei oder mehr Antiepileptika nicht anfallsfrei. Nach der Zulassung im Januar 2016 steht mit Brivaracetam eine innovative Add-on-Therapie für Patienten mit unkontrollierten fokalen Anfällen zur Verfügung. Das in...

Therapierefraktäre Epilepsie bei Kindern

70% sprechen auf die VNS langfristig an

Die Vagusnerv-Stimulation (VNS) hat sich als Behandlungsoption etabliert. Wie wirksam und verträglich ein implantierter VN-Stimulator bei Kindern mit pharmakoresistenter Therapie im Praxisalltag ist, zeigt eine Fallserie. Ein Fokus lag auf der Lebensqualität.

Generalisierte tonisch-klonische Anfälle

Was beeinflusst die Dauer der Anfälle?

Je länger ein generalisierter tonisch-klonischer Anfall (GTSC; syn.: Grand mal) anhält, desto gefährlicher wird es für die Betroffenen. In einer retrospektiven Analyse haben Neurologen aus China nun nach Faktoren gesucht, die die Dauer der Grand mal-Anfälle ...

Pharma Neu

Erstmals Gabapentin als Lösung

Seit 1. Okt. 2015 ist die Desitin Arzneimittel GmbH offizieller Mitvertreiber von GabaLiquid GeriaSan®. Die erste als Lösung verfügbare Gabapentin-Zubereitung ist vor allem für Patienten mit Dysphagie gut geeignet. Neben der Therapie des peripheren neuropathischen ...

Pharma Neu

Brivaracetam von der EMA zugelassen

Die EMA hat am 19. Jan. 2016 die Zulassung für Brivaracetam (Briviact®, UCB) zur Zusatzbehandlung fokaler Anfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren erteilt. In den relevanten Studien wurde bei guter Verträglichkeit...

Erstmedikation bei Status epilepticus

nur für Fachkreise Midazolam i.m. versus Lorazepam i.v.

Eine internationale Studiengruppe hat in einer hochwertigen randomisierten Double- Dummy-Studie untersucht, ob Midazolam i.m. bei Kindern mit Status epilepticus (SE) vor Aufnahme in die Klinik eine Alternative zu Lorazepam i.v. darstellt.

Unterstützung

Desitin: EPI-Vista® und mehr ...

Mit dem online laufenden elektronischen Behandlungskalender Epilepsie EPI-Vista®, der von der DESITIN Arzneimittel GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt wird, können Patienten ihre Anfälle, Medikamente mit Dosierungen, mögliche Begleiterscheinungen und viele weitere...

„Functional connectivity networks"

EEG-Tool erlaubt automatisierte Diagnose

Einen probabilistischen Ansatz zur Diagnose einer Epilepsie bei Kindern unter automatisierter Auswertung der EEG-Daten in Bezug auf die „Functional connectivity networks“ (FCN) stellten US-Wissenschaftler vor.

Nicht-interventionelle EPOS-Studie

nur für Fachkreise Frühe Add-on-Therapie mit ESL im Praxisalltag

Real-World-Studien sind wichtig, um Informationen zu einem Medikament aus der und für die Praxisroutine zu erhalten. Die europäische EPOS-Studie liefert diese jetzt für das Antiepileptikum Eslicarbazepinacetat (ESL). Diskutiert wurden die Resultate auf einem von Eisai ...

Fieberkrämpfe bei Kindern

Eisenmangel als Risikofaktor

Forscher fanden in einer prospektive Fall-Kontroll-Studie einen deutlichen Zusammenhang zwischen Fieberanfällen im frühen Kindesalter und einem Eisenmangel.

Generalisierter konvulsiver Status epilepticus

Nicht mit der Zweitlinientherapie zögern

Finnische Neurologen untersuchten in einer retrospektiven Analyse, welche Faktoren für die schnelle bzw. verzögerte Beendigung eines generalisierten konvulsiven Status epilepticus (GCSE) ausschlaggebend sind. Besonders wichtig ist offenbar der schnelle Wechsel auf die ...

Pharma Neu

Desitin: Diagnostik Antiepileptika 1.0

Im Zuge der sich ausweitenden personalisierten Medizin lässt sich auch die Therapie von Patienten mit einer Epilepsie optimieren. Eine gezielte genetische Diagnostik vor Therapiebeginn kann bei der – im Hinblick auf die Wirksamkeit und Sicherheit – optimalen Antiepileptika...

 

x