Portal für Postereinreichungen noch bis zum 15. November 2021 geöffnet

Bei therapierefraktärer Epilepsie

Was beeinträchtigt die Lebensqualität?

In einer spanischen Real-world-Studie wurde die Lebensqualität bei Patienten mit therapieresistenter Epilepsie untersucht. Insbesondere wurde versucht, den Einfluss von Depression, Angst und Schlafstörungen auf die Lebensqualität zu bestimmen.

Bei neu diagnostizierter generalisierter und nicht klassifizierbarer Epilepsie

SANAD-II: Valproat versus Levetiracetam

In der britischen SANAD-II-Studie wurden die Wirksamkeit und Kosteneffizienz von Valproat (VPA) und Levetiracetam (LEV) bei Patienten mit neu diagnostizierter generalisierter und nicht klassifizierbarer Epilepsie miteinander vergleichen.

Studiendaten

Positive Langzeitdaten zu Epidyolex® bei LGS und DS

Das Cannabidiol (CBD) Epidyolex® (GW Pharmaceuticals) ist zugelassen zur Therapie von Patienten mit Lennox-Gastaut- Syndrom (LGS), Dravet-Syndrom (DS) und Tuberöser Sklerose (TSC). Jetzt veröffentlichte Interimsdaten zweier offener Verlängerungsstudien über 156 ...

Psychiatrische Komorbidität bei Menschen mit Intelligenzminderung

nur für Fachkreise Sind Epilepsie-Patienten häufiger betroffen?

Psychiatrische Erkrankungen wie Depression und Angst sind bei Patienten mit einer Epilepsie häufiger als in der Allgemeinbevölkerung. Ob und in welchem Ausmaß dies auch auf Epilepsie-Patienten mit Intelligenzminderung zutrifft, wurde jetzt in einer systematischen Ü...

Deutsche Versicherungsdaten ausgewertet

Post Stroke Epilepsy: Inzidenz, Risikofaktoren und Verlauf

Wie häufig treten nach Schlaganfällen epileptische Anfälle bzw. Post-Stroke-Epilepsien auf? Welche Risikofaktoren bestehen dafür und welchen Verlauf nimmt das Anfallsgeschehen? Diese Fragen klärte eine Auswertung deutscher Versicherungsdaten.

Metaanalyse und Subgruppenergebnisse

Schlafqualität und Tagesmüdigkei bei Epilepsie

Es gibt viele Hinweise darauf, dass Patienten mit einer Epilepsie schlechter schlafen und tagsüber müder sind als nicht-erkrankte Menschen. Jetzt wurden Schlafqualität und Tagesschläfrigkeit in einer großen Metaanalyse von Fall-Kontroll-Studien mit insgesamt mehr ...

Systematische Überprüfung und Metaanalyse

Neuronale Autoantikörper bei ätiologisch unklaren Epilepsien

Neuronale Autoantikörper werden bei verschiedenen neuromuskulären und ZNS-Erkrankungen gefunden. Bei Epilepsien unbekannter Ätiologie schwankt deren Prävalenz in den bisher vorliegenden Studien erheblich. Nun wurde die Datenlage dazu systematisch geprüft und eine ...

Therapie

Epidyolex® bei LGS, DS und TSC

Epidyolex® (GW Pharmaceuticals) ist das erste und bisher einzige in Europa zugelassene Cannabidiol(CBD)-Medikament zur Behandlung epileptischer Anfälle bei Patienten mit Lennox-Gastaut-Syndrom (LGS), Dravet-Syndrom (DS) und (seit kurzem) mit Tuberöser Sklerose (TSC). ...

Schottische Kohortenstudie

nur für Fachkreise Veränderungen im Outcome bei kindlichem cSE

Eine bevölkerungsbasierte Kohortenstudie in Schottland befasste sich mit der Epidemiologie des konvulsiven Status epilepticus (cSE) und dem Therapie-Outcome über acht Jahre. Erfasst wurde die Situation nach Einführung von bukkalem Midazolam und Änderung der cSE-...

Epilepsie-Patienten in Deutschland

Die Last der körperlichen und psychischen Komorbidität

Epilepsie-Patienten leiden gehäuft unter komorbiden körperlichen und psychischen Erkrankungen, die sie zusätzlich stark beeinträchtigen können. Jetzt wurden Ausmaß und Schwere dieser Komorbiditäten bei Erwachsenen mit Epilepsie in einer deutschen ...

Retrospektive Kohortenstudie in Deutschland

Auf Epilepsien nach entzündlichen ZNS-Erkrankungen achten!

Gibt es einen Zusammenhang zwischen entzündlichen ZNS-Erkrankungen und der Inzidenz epileptischer Anfälle? In einer retrospektiven Kohortenstudie mit mehr als 4.000 Teilnehmern traten bei den Betroffenen in der Nachbeobachtungszeit von bis zu zehn Jahren Krampfanfälle mehr ...

Langzeitnachbeobachtung

Höhere Lebensqualität nach TL-Resektion?

Bei epilepsiechirurgischer Eignung können Patienten mit einer Temporallappenepilepsie (TLE) von einer Resektion mit einer maßgeblichen Reduktion der Anfallsaktivität bzw. sogar mit Anfallsfreiheit profitieren. Ob die damit oft verbundene Besserung der Lebensqualität ...

Therapie

Epilepsie-Behandung mit Perampanel als Add-on

Das Antiepileptikum Perampanel (Fycompa®, Eisai) ist breit wirksam bei fokalen Anfällen und primär generalisierten tonisch klonischen Anfällen (pGTKA). Es ist in Deutschland zugelassen zur Zusatztherapie für Patienten ab vier Jahren mit fokalen Anfällen (mit ...

Pharma neu

Cenobamat erhält EU-Zulassung

Der Angelini Pharma, die kürzlich das biopharmazeutische Unternehmen Arvelle Therapeutics übernommen hat, wurde am 7. April von der Europäischen Kommission die Marktzulassung für Cenobamat (Ontozry®) erteilt. Der Wirkstoff ist zugelassen zur Begleittherapie von ...

Herausforderung beim Erwachsenwerden von Patienten mit Dravet-Syndrom

Transitionsphase oft noch unbefriedigend

Beim Übergang vom Kindes- ins Erwachsenenalter wechseln viele Patienten vom Pädiater zum Neurologen. Wie und mit welchen Ergebnissen diese kritische Transitionsphase bei Patienten mit Dravet-Syndrom (DS) gehandhabt wird, wurde nun aus der Perspektive der Eltern bzw. Caregiver ...
hhh

 

x