Studie: Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen

Kann mediterrane Ernährung Alzheimer vorbeugen?

Alzheimer-Demenz wird durch Eiweißablagerungen im Gehirn und den schnellen Verlust von Hirnsubstanz verursacht. Doch eine mediterrane Ernährung, die reich an Fisch, Gemüse und Olivenöl ist, kann das Gehirn möglicherweise vor diesen Krankheitsauslösern sch&...

Altersunabhängiger Alzheimer-Risikomarker?

Aβ-Fehlfaltung im Plasma mit IR gemessen

Fehlgefaltetes Amyloid beta (Aβ) gilt als Risikomarker für die spätere Entstehung einer klinische Alzheimer-Krankheit (AD). Seine Bestimmung im Blut per Infrarot(IR)-Technologie in deutschen Landen hat nun interessante, prognoserelevante Ergebnisse geliefert.

Alzheimer-Krankheit

Ernaehrungsinterventionen und Kognition

Schätzungen zufolge werden bis 2030 weltweit 82 Millionen Menschen mit Demenz leben. Verschiedene diätetische Interventionen und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln werden erprobt und diskutiert. Ziel eines aktuellen Systematischen Reviews war es, solche Ernä...

Diät und Kognition

nur für Fachkreise Wie ernähren bei Alzheimer?

Ein aktueller Systematischer Review kam zu dem Schluss: Besonders in frühen Stadien der Alzheimer-Erkrankung könnten bestimmte diätische Interventionen die Gedächtnisleistung fördern.

Topografie der WMH bei Alzheimer-Demenz

Assoziation mit Neuroimaging-Biomarker

Die regionalen Hyperintensitäten der weißen Substanz (WMH) gelten als Marker für zerebrovaskuläre Erkrankungen. Sie können auch mit pathologischen Merkmalen der Alzheimer-Demenz (AD) korrelieren, einschließlich Beta-Amyloid (Aβ)-Plaques und ...

Alzheimer-Krankheit

Ernährungsinterventionen und Kognition

Schätzungen zufolge werden bis 2030 weltweit 82 Millionen Menschen mit Demenz leben. Verschiedene diätetische Interventionen und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln werden erprobt und diskutiert. Ziel eines aktuellen Systematischen Reviews war es, solche Ernä...

Perspektive

EMA nimmt Zulassungsantrag für Aducanumab an

Aducanumab (BIIB037, Biogen) ist ein monoklonaler Antikörper, der sich zur Behandlung der Alzheimer-Erkrankung in klinischer Prüfung befindet. Jetzt hat die EMA den Zulassungsantrag für die Indikation angenommen. Dies basiert auf klinischen Daten von Patienten mit Alzheimer-...

93. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), 4. - 7. 11. 2020

Online jede Menge geboten

Der diesjährige virtuell abgehaltene 93. DGN-Kongress hatte mehr als 6.500 Besucher. Nach gewissen technischen Schwierigkeiten mit dem Log-in, die von mehreren Kollegen berichtet wurde, stellte sich der Online-Kongress sehr professionell dar. Das gewohnt breite Themenspektrum umfasste...

Tau und Amyloid bei Alzheimer-Krankheit

Früher Beginn – schlechte Prognose

Während 97 % der Alzheimer-Demenzen nach dem 65. Lebensjahr auftreten („Late onset“, LO), kommt es bei Patienten mit frühem Krankheitsbeginn („Early onset, EO) meist zu schnellen Verschlechterungen. Bei dem Vergleich beider Gruppen in einer US-Bildgebungsstudie ...

Alzheimer-Demenz in der Rotterdam-Studie

Korreliert die Telomer-Länge mit dem Risiko?

Auf der Suche nach Biomarkern bzw. Prognose-relevanten objektiven Befunden für die Alzheimer-Demenz wurde die in der bevölkerungsbasierten Rotterdam-Studie bestimmte Telomer-Länge mit dem Erkrankungsrisiko in Relation gesetzt.

5. Kongress der European Academy of Neurology (EAN)

Neues zu ALS, Alzheimer, Epilepsie und mehr

Nachdem die Corona-bedingten Lock-down-Maßnahmen die Durchführung von Großveranstaltungen unmöglich machten, fand der 5. EAN-Kongress nicht in Paris, aber immerhin virtuell statt. Aus den online verfügbaren Materialien hier eine – notwendigerweise kleine &...

Neurodegenerative Hirnerkrankungen

Inflammation ist Teil der Pathogenese

Entzündungsvorgänge treiben die Entwicklung neurodegenerativer Hirnerkrankungen voran und sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich in den Nervenzellen sogenannte Tau-Proteine anhäufen.

MRT plus kognitive Scores

Alzheimer Jahre vor Ausbruch vorhersagbar

Lässt sich das Fortschreiten zu einer Demenz bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (Mild Cognitive Impairment, MCI) vorhersagen? Eine aktuelle Studie aus Kanada legt nahe, dass dies mittels MRT-Befunden plus etablierte kognitive Testscores zwei bis sieben Jahre ...

Perspektive

Alzheimer: Aducanumab- Zulassung geplant

Nach Rücksprache mit der US-amerikanischen FDA plant Biogen, einen Zulassungsantrag für Aducanumab zur Behandlung des Morbus Alzheimer einzureichen. Grundlage sind neuere Analysen eines größeren Datensatzes aus Phase- III-Studien. Deren positive Ergebnisse waren haupts...
x