Aus der Forschung in die Klinik | Neuro-Depesche 10/2018

Zertifizierte Fortbildung

Gegen das Calcitonin gene-related peptide (CGRP) oder seinen Rezeptor gerichtete Therapien stellen einen neuen und erstmals spezifischen Behandlungsansatz für Patienten mit einer episodischen oder chronischen Migräne dar. In einer Übersichtsarbeit befasste sich jetzt ein skandinavisch/US-amerikanisches Team mit den Eigenschaften der neuen Medikamente und mit der trigemino-vaskulären Pathophysiologie der Migräne.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden