Neue Studiendaten | Neuro-Depesche 5-6/2019

Alemtuzumab: LQ und Therapiezufriedenheit

Den Interimsergebnissen zweier beim 71. AAN veröffentlichter Real-World-Studien zufolge geht die Umstellung von verschiedenen Vortherapien auf Alemtuzumab (Lemtrada®, Sanofi) mit Besserungen „Patienten- berichteter Outcomes“ einher. So stieg die Therapiezufriedenheit (nach TSQM) in der noch laufenden zweijährigen Studie PRO-ACT (n = 201) an. Dies betraf die „Allgemeine Zufriedenheit“ (von 50 auf 64 Punkte) und die „Wirksamkeit“ (von 50 auf 61 Punkte), während der TSQM-Score für „Nebenwirkungen“ (von 100 auf 88 Punkte) abnahm. In der noch laufenden einjährigen Studie PROMiS (n = 171) stieg nach dem Switch auf den CD52-Antikörper die Lebensqualität (nach MSIS-29) signifikant an. Zudem kam es zu deutlichen Verbesserungen des Funktionsniveaus (u.a. nach MSPS).

Das könnte Sie auch interessieren:

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?