Randomisierte, placebokontrollierte Studie

Helfen Probiotika wirklich gegen die Obstipation?

Verringerte Darmmotilität und Obstipation können Frühsymptome des Parkinson-Syndroms sein und belasten die Patienten in späteren Krankheitsstadien oft erheblich. Nun wurde in einer randomisierten, placebokontrollierten Doppelblindstudie untersucht, ob Probiotika die ...

Med-Info

OIC: An PAMORA als kausale Therapieoption denken

Opioid-induzierte Obstipation ist die häufigste Nebenwirkung einer Opioidtherapie. Die Angaben zur Prävalenz der OIC variieren je nach Studie zwischen 51-87 % bei Krebspatienten, die mit Opioidanalgetika behandelt werden, und 41-57 % der Patienten mit nicht tumorbedingten ...

Aktuelle Empfehlungen

Opioid-induzierte Obstipation managen

In einem systematischen Review von 2019 verglichen Experten der American Gastroenterological Association (AGA) die verfügbaren medikamentösen Therapien bei Opioid-induzierter Obstipation (OIC). Die daraus abgeleiteten Behandlungsempfehlungen wurden nun veröffentlicht.

Habituelle Obstipation

Grüne Bananen bringen den Darm auf Trab

Patienten mit habitueller Obstipation wird Ballaststoff-reiche Kost empfohlen. Grüne Bananen-Biomasse hat nach einer brasilianischen Studie eine günstige Wirkung auf das Stuhlverhalten bei Kindern und Jugendlichen.

Therapie-Optionen

Trinkfertiges Macrogol

Ab sofort steht der Wirkstoff Macrogol 3350 (Movicol®) zur Behandlung von Patienten ab zwölf Jahren mit akuten und chronischen Obstipationsproblemen auch als trinkfertige Lösung zur Verfügung. Diese besonders alltagstaugliche Option soll vor allem für viel besch&...

Prospektive Pilotstudie

Mit Elektrostimulation gegen Obstipation

Eine chronische Obstipation hat bei MS-Patienten eine Prävalenz von bis zu 43% – und sie beeinträchtigt die Lebensqualität oft ganz erheblich. Diätische Maßnahmen, Abführmittel oder Einläufe helfen nicht immer. Forscher aus Birmingham beschä...

Senioren

Kompetente Beratung in der Apotheke

Mit zunehmendem Lebensalter lässt die Leistungsfähigkeit zahlreicher Organe nach. So arbeiten viele Drüsen – beispielsweise Speicheldrüsen, Tränendrüsen oder die Drüsen im Magen-Darm-Trakt – im Alter mit reduzierter Kraft. Dadurch kann es zu Mundtrockenheit, ...

Chronische Obstipation

nur für Fachkreise Symptome und Stufenschema

Das Management von Patientinnen (und Patienten) mit chronischer Obstipation ist in der Praxis oft vertrackt. Symptom- und Leitlinien-orientiert sollte man sich der Sache nähern.
x