Mortalität nach Diagnose einer Schizophrenie-Spektrum-Stoerung

Neuro-Depesche 1-2/2021

Viele Patienten sterben in den ersten 5 Jahren

Zertifizierte Fortbildung
Die Sterblichkeit von Patienten mit einer Schizophrenie ist gegenüber Menschen ohne schwere psychiatrische Erkrankung bekanntlich stark erhöht. Wie die Exzessmortalität bei Patienten mit Erstdiagnose einer psychotischen Störung des Schizophrenie-Spektrums (SSD) in den ersten fünf Jahren nach Diagnosestellung einzuschätzen ist, wurde nun retrospektiv in einer bevölkerungsbasierten Kohortenstudie untersucht.
Die kanadische Stichprobe umfasste alle Personen mit einer SSD-Erstdiagnose (2007 – 2010), die in der Klinik (n = 2.382) oder aber ambulant (n = 11.003) gestellt worden war.
 
SMR bis zu 13 mal höher
Während des fünfjährigen Beobachtungszeitraums starben in der Klinikkohorte 97 (4,1 %) und in der ambulanten Kohorte 292 (2,7 %) Patienten. Die standardisierte Mortalitätsrate (SMR) von 13,62 bzw. 9,11 ist damit um ein Mehrfaches höher als in der altersentsprechenden Bevölkerung. In beiden Kohorten verstarben die meisten in der Altergruppe der 41- bis 49-Jährigen. Die höchste SMR fand sich aber in der Klinik bei den 30- bis 34-Jährigen (SMR: 20,72) und in der ambulanten Gruppe bei den 25- bis 29-Jährigen (SMR: 13,56). Die SMR war bei Männern jeweils höher als bei Frauen.
An einem Suizid (Klinikkohorte: 27,8 % bzw. ambulante Kohorte: 30,1 %) der Todesfälle verstarben mehr Patienten als an einem Unfall (18,6 % bzw. 28,8 %), in beiden Gruppe waren „andere Todesursachen“ allerdings am häufigsten (53,6 % bzw. 41,1 %). Unter allen Verstorbenen hatten 50 % im Jahr vor ihrem Tod keinen Arzt gesehen. JL


Hinweis: Dieser Artikel ist Teil einer CME-Fortbildung.

Kommentar
In Ontario verstarb innerhalb der ersten fünf Jahre einer von 25 Patienten mit einer während des Krankenhausaufenthaltes und einer von 40 mit einer ambulant gestellten SSD-Erstdiagnose. Um die massive Übersterblichkeit zu verringern, bedarf es offenbar einer deutlich engmaschigeren Betreuung.
Quelle: Kurdyak P et al.: Mortality after the first diagnosis of Schizophrenia-spectrum disorders: A population-based retrospective cohort study. Schizophr Bull 2021 [Epub 18. Jan.; doi: 10.1093/ schbul/sbaa180]
ICD-Codes: F20.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x