Radikulärer Schmerz | Neuro-Depesche 2/2001

Synovialzyste verursacht Kompressionssyndrome bei Älteren

In der Literatur werden mehr als 200 Fälle beschrieben, in denen eine Synovialzyste die Ursache einer Nervenwurzelkompression oder einer Spinalkanalstenose ist. Inzidenz, Prävalenz und Verlauf sind aber weitgehend unbekannt. Kanadische Neurochirurgen untersuchten entsprechende Fälle in ihrem Patientengut.

Seit der Einführung von CT und MRT in die Diagnostik werden die meisten Synovialzysten beschrieben. Die Mehrheit der Autoren ist sich darin einig, dass symptomatische Synovialzysten nicht selten sind; die genaue Inzidenz und Prävalenz sind unbekannt. Aus der Durchsicht von 839 Fällen, in denen bei Cauda-equina-Syndrom, progressiven neurologischen Störungen oder radikulären Schmerzen eine chirurgische Dekompression durchgeführt worden war, ergaben sich sieben Fälle (0,83%), in denen die Symptome durch eine Synovialzyste ausgelöst worden waren. Sie wiesen fast ausnahmslos isolierte radikuläre Schmerzen auf. Sechs Zysten waren bei den 80 Patienten im Alter über 60 Jahre aufgetreten (7,5%). Offenbar sind sie bei älteren Patienten häufiger. In sechs der sieben Fälle war die Lendenwirbelsäule (meist L4-5) der Sitz der Zysten, in einem Fall war es die Halswirbelsäule (C3-4). Der Patient mit der zervikalen Läsion litt an progressiver Myelopathie. Die Zysten waren entweder an der Gelenkfläche der Intervertebralgelenke (n = 6) oder an der Bandscheibe (n = 1) angelagert, in zwei Zysten zeigten sich Spuren von Einblutungen und Kalzifikationen. Bei vier der sieben Patienten war die Diagnose präoperativ, bei drei Patienten perioperativ gestellt worden. Am besten eignet sich zur Diagnostik das MRT.

Quelle: Charest, DR: Radicular pain caused by synovial cyst: an underdiagnosed entity in the elderly?, Zeitschrift: JOURNAL OF NEUROSURGERY, Ausgabe 92 (2000), Seiten: 57-60

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?