Alltagsaktivitäten bei zwei Dritteln beeinträchtigt

Neuro-Depesche 10/2020

Stärker auf Augenprobleme achten!

Ophthalmologische Symptome werden von Parkinson-Patienten selten spontan berichtet und von ihren behandelnden Ärzten oft übersehen. Jetzt zeigt eine niederländische Beobachtungsstudie, dass Augen- bzw. Sehprobleme überaus häufig sind – und die Betroffenen in ihren Alltagsaktivitäten stark beeinträchtigen können.
848 Parkinson-Patienten und 250 gesunde Kontrollen füllten den Visual Impairment in Parkinson’s Disease Questionnaire (VIPD-Q) aus. Gemäß der betroffenen Struktur umfasst der Fragebogen vier Domänen: (1) Augenoberfläche (2) intraokulare und (3) okulomotorische Störungen sowie 4) Sehnerv-bedingte Sehstörungen. Mit dem VIPD-Q werden auch Auswirkungen auf die täglichen Aktivitäten beurteilt.
 
Acht von zehn Patienten betroffen
Mindestens ein ophthalmologisches Symptom berichteten 82 % der Patienten, aber nur 48 % der Kontrollen (p < 0,001). Am häufigsten waren u. a. Verschwommensehen (46 % vs. 12 %), Doppeltsehen (22 % vs. 3 %), Augentrockenheit/-brennen (28 % vs. 8 %), Blendung bei Nacht (43 % vs. 23 %) und schlechte Anpassung an wechselnde Lichtverhältnisse (27 % vs. 11 %).
Die ophthalmologischen Symptome beeinträchtigten die täglichen Aktivitäten bei mehr als zwei Drittel (68 %) der Patienten, aber nur bei 35 % der Kontrollgruppe (p < 0,001). Die größten Probleme der Patienten bestanden dabei beim Lesen (52 %), gefolgt von Autofahren (33 %), Fernsehen (28 %) und Arbeiten am Computer (28 %). HL
Kommentar
Die Autoren empfehlen, Parkinson-Patienten regelhaft mit Instrumenten wie dem VIPD-Q zu screenen. Denn viele Sehstörungen lassen sich wirksam behandeln. Hintergrund ist, dass der Dopaminmangel nicht nur motorische Zentren, sondern auch Frontallappen, Retina und den visuellen Kortex betrifft.
Quelle: Borm CDJM et al.: Seeing ophthalmologic problems in Parkinson Disease: Results of a Visual Impairment Questionnaire. Neurology 2020 94(14): e1539 - e1547 [Epub 7. April; doi: 10.1212/ WNL.0000000000009214]
ICD-Codes: G20
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x