REBIFLECT-Studie

Neuro-Depesche

Sehr hohe Therapietreue dank RebiSmart®-Autoinjektor

Konsequente Adhärenz ist ein wesentlicher Faktor für ein dauerhaftes Ansprechen auf die Behandlung bei MS, eine Therapietreue von < 80 % der verordneten Dosen ist signifikant mit schlechteren Outcomes verbunden.1 Jedoch wird beispielsweise für eine chronische orale Therapie nur eine Adhärenz von 71 - 77 % in klinischen Studien beschrieben.2 Nun zeigen die Daten der REBIFLECT-Studie, dass die Injektion von IFN-β1a s.c. über den RebiSmart®-Autoinjektor, ein elektronisches Device, das die Anwendung nicht nur überwacht, sondern dem Patienten auch sofort Rückmeldung zur erfolgten Injektion gibt, die Therapietreue signifikant erhöht.1 Hier die wichtigsten Ergebnisse!

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x