Studiendaten | Neuro-Depesche 3/2019

Real-World-Daten zu DMF

Die Wirksamkeit des oralen Dimethylfumarat (DMF, Tecfidera®, Biogen) in randomisierten kontrollierten Studien bei schubförmiger MS wird durch Daten aus dem Behandlungsalltag bestätigt: In der Studie ENDORSE, der Verlängerung der Zulassungsstudien DEFINE und CONFIRM, zeigte sich bei neudiagnostizierten Patienten, dass die jährliche Schubrate (ARR) unter DMF über neun Jahre mit 0,14 anhaltend niedrig ausfiel. 56 % der Patienten blieben über neun Jahre schubfrei und 83 % ohne Behinderungsprogression. 93 % hatten unter DMF über neun Jahre einen EDSS-Wert < 4, waren also gehfähig. 97 % der initial gehfähigen Patienten blieben es auch weiterhin. Die Zwischenresultate der globalen Beobachtungsstudie ESTEEM (n > 3.000) belegen die Effekte von DMF auch unter Praxisbedingungen: Über 24 Monate wurde die ARR bei Patienten mit früher MS signifikant reduziert – bei neudiagnostizierten Patienten ohne Vortherapie (- 85 %) und bei Patienten nach Umstellung von Interferonen oder Glatirameracetat (- 77 %).

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?