Progranulin (GRN)-assoziierte frontotemporale Demenz | Neuro-Depesche 3/2020

Plasma-GFAP steigt vor Symptombeginn an

Das Glial fibrillary acidic protein (GFAP) gilt als Neurodegenerationsmarker, insbesondere für die Astrogliose, einer bei Patienten mit frontotemporaler Demenz (FTD) bekannten Pathologie. Jetzt wurden die GFAP-Konzentrationen bei FTD-Patienten mit verschiedenen Mutationen mit den klinischen und MRT-Befunden abgeglichen.
Eingeschlossen wurden 469 präsymptomatische (PRÄ) oder symptomatische (SYMPT) Personen der Genetic FTD Initiative (GENFI). Unter ihnen befanden sich 119 Träger der GRN-(88 PRÄ, 31 SYMPT), 114 der C9orf72- (74 PRÄ, 40 SYMPT) und 53 der MAPT-Mutation (34 PRÄ, 19 SYMPT). 183 GENFI-Teilnehmer ohne Mutation dienten als Kontrollen.
Die Plasmakonzentrationen an GFAP und an Neurofilament light chain (NfL) wurden zwischen den Gruppen verglichen und mit klinischen Bewertungen wie dem MMST und der Frontotemporal Lobar Degeneration-Clinical Dementia Rating Scale (FTLD-RS) sowie diversen MRT-Befunden abgeglichen. Signifikant positiv korreliert waren die GFAP-Konzentrationen mit den NfL-Werten sowie – in den meisten FTD-Gruppen und bei den Kontrollen – mit dem Alter. Gegenüber der Kontrollgruppe waren die GFAP-Plasmakonzentrationen nur bei den symptomatischen GRN-Mutationsträgern signifikant erhöht (adjustierter durchschnittlicher Unterschied [Δ]: 192,3 pg/ml; 95 %-KI: 126,5 - 445,6 pg/ml). Dies traf weder auf jene mit C9orf72- (Δ: 9,0 pg/ml) noch auf jene mit MAPT-Mutation (Δ: 12,7 pg/ml) zu. Darüber hinaus zeigte sich auch in keiner der PRÄ-Gruppen eine signifikante GFAP-Erhöhung.
Interessanterweise korrelierten die GFAPKonzentrationen in der PRÄ-Phase der GRN-Gruppe signifikant negativ mit den MMST-Werten (p = 0,033) und mit geringeren Volumina verschiedener Hirnregionen, in der SYMPT-Phase zusätzlich mit einer höheren Atrophierate im Temporallappen.
Somit scheinen erhöhte GFAP-Werte für die GRN-bedingte FTD einzigartig zu sein. Der unmittelbare Anstieg vor Symptombeginn könnte als ein Marker dienen, z. B. in Präventionsstudien. HL
Quelle: Heller C et al.: Plasma glial fibrillary acidic protein is raised in progranulin-associated frontotemporal dementia. J Neurol Neurosurg Psychiatry 2020; 91(3): 263-70
ICD-Codes: G31.0

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?