Pharma neu

Neuro-Depesche 3/2021

Peginterferon beta-1a ab sofort auch zur i.m.-Injektion

Das bislang zur subkutanen (s.c.) Injektion zugelassene Peginterferon beta-1a (Plegridy®, Biogen) steht ab sofort auch zur intramuskulären (i.m.) Anwendung alle zwei Wochen zur Verfügung. Am 21. Dez. 2020 hatte die Europäische Kommission die intramuskuläre Anwendung als neue Applikationsoption für die Behandlung von Erwachsenen mit schubförmig-remittierender MS zugelassen. Bei nachgewiesener Bioäquivalenz der beiden Applikationsformen zeigt eine Studie, dass unter Peginterferon beta-1a i.m. deutlich weniger Reaktionen an der Injektionsstelle auftraten als bei der s.c.-Injektion (14,4 % vs. 32,1 %).
ICD-Codes: G35
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x