Ukraine-Russische-Ärzte-Brief-Putin_AdobeStock_490528746.jpeg

An Präsident Putin adressiert

Neuro-Depesche 3/2022

Offener Brief an Wladimir Putin

In einem offenen Brief richten sich mehr als 1.000 Ärzte, Pfleger und andere Mitarbeiter des russischen Gesundheitswesens an den Präsidenten der russischen Förderation. Schmerz und Leiden nehmen jede Minute zu. Die Unterzeichner fordern eine sofortige Einstellung aller Kampfhandlungen in der Ukraine.

Wir, russische Ärzte, Krankenschwestern und Sanitäter, lehnen die Militäraktionen der russischen Streitkräfte auf dem Territorium der Ukraine entschieden ab. Wir suchen nicht nach Schuldigen und wir verurteilen niemanden. Unsere Mission ist es, Menschenleben zu retten. Es ist schwer, sich einen humaneren Beruf als den eines Arztes vorzustellen. Und jetzt, in dieser für beide Länder schwierigen Zeit, fordern wir eine sofortige Einstellung der Feindseligkeiten und die Lösung aller politischen Fragen ausschließlich mit friedlichen Mitteln.

Wie immer teilen wir die Menschen nicht in Freund und Feind ein. Wir haben geschworen, jedem Menschen zu helfen, unabhängig von Nationalität, Religion oder politischen Ansichten. Aber heute reicht unsere Hilfe nicht aus. Der Krieg wird viele Leben kosten und so viele Schicksale verkrüppeln, dass wir trotz aller Bemühungen keine Zeit haben werden, zu helfen. Alle werden vor Schmerz schreien und ihre Mütter in derselben Sprache anschreien. Jedes Projektil oder jede Kugel, selbst wenn sie ihr Ziel nicht erreicht und niemandem das Leben nimmt, bringt dennoch Angst, Panik und Schmerz mit sich. Schmerz, der die Herzen verkrampft. Jetzt blutet uns allen das Herz. Zivilisten. Soldaten, Mütter und Ehefrauen von Soldaten. Kinder. Niemand verdient diese Angst. Niemand verdient es, getötet oder verletzt zu werden. Versehentlich oder absichtlich.
Unsere Verwandten, Freunde, Patienten. und Kollegen befinden sich in den angegriffenen Gebieten. Es gibt keine einzige Person unter ihnen, die von dem anhaltenden Blutvergießen profitieren würde. Wir können uns nicht von Schmerz und Leiden fernhalten, die jede Minute zunehmen.
Das menschliche Leben ist unbezahlbar. Es dauert einen Moment, um im Kampf getötet zu werden, während die Behandlung und Genesung der Opfer Jahre dauern kann. Und für die Momente des heutigen Krieges werden wir viele Jahre danach bezahlen. Egal wie der Einsatz tödlicher Waffen gerechtfertigt wird, sie bleiben tödlich. Tödlich und verursachen Schmerzen und Leiden. Daher fordern wir gemäß unseren Eid und der Wahrung einer humanen und gleichen Behandlung aller Menschen die sofortige Einstellung aller Operationen mit dem Einsatz tödlicher Waffen.
 
Hier die deutsche Übersetzung der englischen Fassung (Original auf https://madmed.media/open-letter)
Quelle:

Open letter, signed by 1000s of signatories, calls for an end to hostilities in Ukraine. Russian doctors, nurses, and paramedics demand an end to hostilities in Ukraine, BMJ 2022; 376: o535 [1. März; doi: 10.1136/bmj.o535]

 

 

Urheberrecht: Adobe Stock - Marko
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x