Therapie-Optionen | Neuro-Depesche 1/2018

NICE empfiehlt Mavenclad®

Die neuen Cladribin-Tabletten (Mavenclad®, Merck) stellen die erste orale Kurzzeittherapie der Multiplen Sklerose (MS) dar, die bei Verabreichung an maximal 20 Tagen eine bis zu vier Jahre anhaltende klinische Wirksamkeit erzielen kann, so die Studienlage. Das im August 2017 von der Europäischen Kommission zur Behandlung der schubförmigen MS bei Patienten mit hoher Krankheitsaktivität zugelassene Medikament wurde nun – innerhalb kürzester Zeit– von der britischen Gesundheitsbehörde NICE (National Institute for Health and Care Excellence) endgültig positiv bewertet („Final Appraisal Determination“, FAD). NICE ist eine unabhängige Organisation, die als Vorreiter evidenzbasierter Handlungsempfehlungen für gesundheitliche und soziale Betreuung gilt. Die FAD spricht dafür, dass das NICE die Erweiterung des Behandlungsparadigmas durch die Cladribin-Tabletten würdigt.

ICD-Codes: G35.9

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.