Neuropathische Schmerzen und Obstipation bei NMOSD und MOGAD

Neuro-Depesche 11-12/2022

Klinisch relevante Zusammenhänge?

Neuropathische Schmerzen (NP) und Obstipation sind bei Patienten mit NMOSD und Myelin-Oligodendrozyten- Glykoprotein-Antikörper-Krankheit (MOGAD) häufig. Beide wirken sich negativ auf die Lebensqualität aus. Bestehen zwischen beiden Symptomatiken relevante Zusammenhänge?
Unter 317 Personen (259 Frauen) einer Facebook-Gruppe gaben 213 (67,2 %) eine AQP-4-positive NMOSD und 93 (29,4 %) eine MOGAD an. Elf (3,4 %) waren doppelt seronegativ. Das Durchschnittsalter betrug 43,9 (± 16,4) Jahre.
206 der 317 Befragten berichteten neuropathische Schmerzen (NP). Diese behandelten 133 (64,6 %) medikamentös. 167 der 317 (52,7 %) berichteten eine Obstipation, gegen die 67 (40,2 %) Medikamente einnahmen. Beide Symptome waren übrigens bei Patienten mit Myelitis in der Vorgeschichte häufiger.
 
Mehr Schmerzen bei Obstipation
137 der 206 Patienten mit NP (66 %) litten auch an Verstopfung. Unter ihnen gaben 47 (34,3 %) an, dass beide zusammenhingen. Zumeist wurde berichtet, dass sich die NP verschlimmern, wenn die Obstipation zunimmt, und nachlassen, wenn die Verstopfung zurückgeht. HL
Kommentar
Ein Drittel der NMOSD- und MOGAD-Patienten mit neuropathischen Schmerzen (NP) und Obstipation gaben eine Assoziation zwischen beiden an - zumeist in der Form, dass die Schwere der Schmerzen mit zunehmender Verstopfung anstieg. Dieser Zusammenhang eröffnet potenziell einen neuen Ansatz für die Behandlung von Schmerzen, die auf eine symptomatische Therapie schlecht ansprechen.
Quelle: Lotan I et al.: Is there a link between neuropathic pain and constipation in NMOSD and MOGAD? Results from an online patient survey and possible clinical implications. Mult Scler Relat Disord 2022; 63 [Epub 26. April; doi: 10.1016/j.msard.2022.103825]
ICD-Codes: G62.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x