ntibody, Immunoglobulin, Y-förmiges Protein das hauptsächlich von Plasmazellen produziert wird

Vorläufige Daten zu SARS-CoV-2-Auffrischimpfung

Neuro-Depesche 11-12/2021

Homolog oder heterolog boostern?

Impfdurchbrüche, also die COVID-19-Infektion bei „vollständig geimpften“ Personen steigen mit dem Abstand zur letzten Impfung an – und zwar stärker als erwartet. Wie wirksam die Booster-Impfung bei einem homologen und heterologen Auffrischschema ist, wurde in den USA untersucht. Hier die explizit als vorläufig anzusehenden Resultate.
An einer offenen klinischen Phase-I/II-Studie an zehn US-Standorten nahmen 458 Erwachsene teil, die ≥ 12 Wochen zuvor einen der drei gebräuchlichsten Covid-19-Impfstoffe erhalten und sich noch nie mit SARS-CoV-2 infiziert hatten.
Je ein Drittel erhielt eine homologe (primäre/Booster-Vakzine identisch) oder heterologe Auffrischungung mit Pfizer-BioNTech (BNT162b2, 30 μg), Moderna (mRNA-1273 100 μg) und Johnson & Johnson (Ad26.COV2.S 5×1010 Viruspartikel). Über alle resultierenden Prime-Boost-Kombinationen hinweg stiegen die Titer an neutralisierenden Antikörpern (nAK) gegen ein D614G-Pseudovirus um das 4,2- bis 76-Fache und an bindenden Antikörpern (bAK) um das 4,6- bis 56-Fache.
 
Vorläufige Daten zu SARS-CoV-2-Auffrischimpfung Neuro-Depesche Homolog oder heterolog boostern?

Dabei ließ ein homologer Boost die nAK-Titer um das 4,2- bis 20-Fache, ein heterologer Boost um das 6,2- bis 76-fache ansteigen. Über die neun Prime-Boost-Kombinationen variierten die nAK und bAK-Titer (an Tag 15) beträchtlich. Details der Ak-Impfeffizienz zeigt die Tabelle. HL

Kommentar
Alle homo- und heterologen Booster-Impfungen waren effektiv. Mit aller Vorsicht könnten aus den Antikörper-Daten Vorteile bestimmter heterologer Impfschemata abgeleitet werden.
Quelle: Atmar RL et al. für die DMID 21-0012 Study Group: Heterologous SARS-CoV-2 booster vaccinations - preliminary report. medRxiv 2021 [Epub 15. Okt.; doi: 10.1101/2021.10.10.21264827]
ICD-Codes: U07.1
Urheberrecht: Adobe Stock- ustas
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x