GA40 in der Verlängerung der CONFIDENCE-Studie | Neuro-Depesche 5-6/2020

Hohe Adhärenz und Therapiezufriedenheit

Diversen Untersuchungen zufolge kann die Basistherapie mit Glatirameracetat (GA) bei Patienten mit schubförmiger MS (RRMS) Fatigue, Depression und Kognition sowie die Lebensqualität günstig beeinflussen. Jetzt bestätigen die Resultate der Verlängerung der Phase-IV-Studie CONFIDENCE, dass 3 x wöchentlich 40 mg GA (s.c.) der Injektion von 1 x täglich 20 mg GA in der (prognoserelevanten) Adhärenz und in Patient Repoted Outcomes (POR) wie der Therapiezufriedenheit anhaltend überlegen bleibt.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?