Neuro-Depesche 5

Pharma Neu

Gilenya®: Zulassung in USA auch für Kinder

Nach eindeutig positiven Ergebnissen der doppelblinden Phase- III-Studie PARADIGMS hat die US-amerikanische FDA Fingolimod (Gilenya®, Novartis) als erste krankheitsmodifizierende Therapie bei pädiatrischen MS-Patienten zugelassen. In dieser ersten Phase-III-Studie bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren hatte das einmal täglich oral verabreichte Fingolimod die jährliche Schubrate gegenüber Interferon beta-1a i.m. über zwei Jahre signifikant um 82% (p < 0,001) verringert. Die neue Zulassung für Fingolimod schließt eine gravierende Therapielücke. Jüngere Patienten erleiden häufiger Schübe als erwachsene MS-Patienten und haben wegen des lebensgeschichtlich frühen Krankheitsbeginns insgesamt schlechtere prognostische Aussichten. Der Novartis-Antrag auf Zulassung von Fingolimod bei pädiatrischer MS in der EU wird gegenwärtig von der EMA geprüft.



ICD-Codes: G35

Das könnte Sie auch interessieren

Rechtzeitige Umstellung erhält Hirnsubstanz
GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Information mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2018, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum