Kognitiver Abbau bis hin zur Demenz

Neuro-Depesche 4/2021

Gehäuft Suizidversuche bei MCI-Patienten

Zertifizierte Fortbildung
Die meisten Studien zur Suizidalität von Menschen mit kognitivem Abbau wurden bei Demenz-Patienten durchgeführt – und haben inkonsistente Ergebnisse geliefert. Jetzt wurde suizidales Verhalten in den USA gezielt bei Patienten mit leichter kognitiver Beeinträchtigung (Mild Cognitive Impairment, MCI) untersucht. Es ergab sich eine klare Risikoerhöhung – aber die Aktualität der Diagnose spielt dabei eine große Rolle.
Die Kohortenstudie umfasste fünf US-Datenbanken. Von 147.595 US-Vetera- nen ab 50 Jahren (97,1 % Männer) hatten 21.085 zu Studienbeginn (1. Okt. 2011 bis 30. Sept. 2013) oder davor (1. Okt. 2007 bis 30. Sept. 2011) eine MCI-Diagnose erhalten. Sie wurden mit 63.255 Patienten mit und 63.255 Personen ohne Demenz-Diagnose verglichen. Die Teilnehmer hatten ein Durchschnittsalter von 74,7 (10,3) Jahren, 127.065 (86,1 %) waren Weiße.
 
Relative und absolute Risiken
253 Personen ohne MCI/Demenz (0,4 %) verübten während des Follow-up einen Suizidversuch, aber 138 Patienten mit MCI (0,7 %) und 400 mit Demenz (0,6 %). Abgeschwächt wurde der Zusammenhang zwischen MCI/Demenz und Suizidversuch durch das Fehlen psychiatrischer Komorbiditäten.
Nach Bereinigung um demographische Variablen und medizinische/psychiatrische Komorbiditäten (nach Charlson-Komorbiditätsindex) war das Suizidversuchsrisiko vor allem bei Patienten mit kürzlich erfolgter Diagnose deutlich erhöht: Bei MCI um 73 % (adjustierte Hazard Ratio [HR): 1,73; 95 %-KI: 1,34 - 2,22; p < 0,001) und bei Demenz um 44 % (adj. HR: 1,44; 95 %-KI: 1,17 - 1,77; p = 0,001). Bei einer länger zurückliegenden Diagnose war dies hingegen nicht der Fall: Risiko bei MCI um 3 % (HR: 1,03; p = 0,84) und bei Demenz um 14 % (HR: 1,14; p = 0,15). JL


Hinweis: Dieser Artikel ist Teil einer CME-Fortbildung.

Kommentar
Nach einer kürzlich erfolgten MCI- oder Demenz-Diagnose haben die Betroffenen ein deutlich erhöhtes Suizidrisiko. Um Suiziden vorzubeugen, sollten sie gerade zum Zeitpunkt der Diagnose und kurz danach gezielt unterstützt werden.
Quelle: Günak MM et al.: Risk of suicide attempt in patients with recent diagnosis of mild cognitive impairment or dementiax. JAMA Psychiatry 2021 [Epub 24. März; doi: 10.1001/jamapsychiatry.2021.0150]
ICD-Codes: F03
Urheberrecht: Adobe Stock - Robert Kneschke
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x