Pharma Neu | Neuro-Depesche 3/2019

Fingolimod für Kinder und Jugendliche

Das bei Erwachsenen mit aktiver schubförmiger MS (RRMS) eingesetzte orale Fingolimod (Gilenya®, Novartis) hat sich in PARADIGMS, der ersten kli-nischen Phase-III-Studie speziell für Kinder und Jugendliche mit RRMS, als wirksam und si-cher erwiesen. Auf Basis dieser Studie wurde der orale S1P-Rezeptor-Modulator im Nov. 2018 zur Therapie der hochaktiven RRMS bei Patienten ab zehn Jahren zugelassen. Am 1. Februar wurde Gilenya® in der zusätzlichen Dosierung 0,25 mg Fingolimod eingeführt. Es ist zugelassen zur Therapie der hochaktiven RRMS bei Kindern und Jugendlichen im Alter von zehn bis 17 Jahren mit einem Körpergewicht bis zu 40 kg. Für pädiatrische Patien-ten mit einem Körpergewicht > 40 kg ist Fingolimod in der seit 2011 für Erwachsene verfügbaren Dosierung von 0,5 mg indiziert.

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?