Therapie

Neuro-Depesche 3/2020

Fertipen für AJOVY®

Seit Mai 2019 gibt es mit dem CGRP-Antikörper Fremanezumab (AJOVY®, Teva) erstmals eine Behandlungsoption für die Migräneprophylaxe, bei der flexibel zwischen einer monatlichen Injektion (225 mg) und einer 90-Tage-Therapie (3 x 225 mg, Quartalsdosis) gewählt werden kann. Beide Intervalle lassen sich nun außer mit der Fertigspritze auch mit dem neuen AJOVY®-Pen realisieren, der die Selbstinjektion durch den Patienten noch einmal vereinfacht. Bei dem bewährten Injektionssystem mit der einfachen Handhabung wird kein Auslöseknopf benötigt. Zur Injektion wird der Pen einfach im 90-Grad-Winkel auf die Haut gedrückt. Da die Nadel zu jedem Zeitpunkt verdeckt ist, ist er auch für Patienten mit Spritzenangst geeignet. Die erfolgreiche Injektion wird sowohl mit einem akustischen als auch mit einem optischen Signal angezeigt. Der AJOVY®- Pen ist in zwei Packungsgrößen verfügbar, als 1 Fertigpen (PZN 16061423) und als 3 Fertigpens (PZN 16061452).
ICD-Codes: G43.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x