Neuro-Depesche

Epaclob - Die erste in Deutschland erhältliche Clobazam-Suspension

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen kommt es vor, dass sie Tabletten nicht schlucken wollen oder können. Deswegen gibt es bei Epilepsie-Erkrankung eine Epaclob genannte gebrochen-weiße, dickflüssige Suspension mit Himbeeraroma.

Vor allem bei Kindern und Jugendlichen kommt es vor, dass sie Tabletten nicht schlucken wollen oder können. Deswegen gibt es bei Epilepsie-Erkrankung von Ethypharm eine Epaclob genannte gebrochen-weiße, dickflüssige Suspension mit Himbeeraroma, die eine flexible und präzise Dosierung und eine bedarfsgerechte Anpassung an das Körpergewicht des Patienten erlaubt. Jeder Packung liegt zudem eine Dosierspritze (5 ml) und ein Dosierbecher bei. Das Medikament gibt es auf Rezept in den Dosierungen 1 mg/ml in den Packungsgrößen 150 ml und 250 ml sowie 2 mg/ml in der Packungsgröße 150 ml (Fachinformation: https://www.ethypharm.de/wp-content/uploads/sites/2/2021/06/FI-Epaclob-1-2mg-ml-Suspension-zum-Einnehmen.pdf).

Grundlage einer erfolgreichen Therapie ist die Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse des Patienten sowie der Faktoren, die es dem Patienten erleichtern, das Therapieziel zu erreichen. Dadurch entsteht eine gute Adhärenz, das heißt der Behandlungsplan wird eingehalten, der mit dem Arzt vereinbart wurde. Folgende Faktoren können vor allem bei Kindern und Jugendlichen die Adhärenz verbessern:

·      Angenehmer Geschmack

·      Gut schluckbare Darreichungsform

·      Einfaches Dosisregime

·      Schriftliche Information zur Anwendung

·      Einbeziehung von Patienten und Erziehungsberechtigten sowie Betreuern in die Therapieplanung

·      Erinnerungshilfen

 

Zur Unterstützung und auch als Gedächtnisstütze für alle relevanten Therapien dient beispielsweise ein rosa Elefant in Form eines Kühlschrankmagneten. Er ist eine freundliche Erinnerungshilfe für junge Patienten, Erziehungsberechtigte und Betreuer. Auf ihm werden mit einem abwischbaren Stift direkt in der Praxis folgende Angaben eingetragen:  

 

·      Name des Medikaments

·      Einnahmezeitpunkt(e)

·      Dosierung


Es sind oft die kleinen Dinge, die bewirken, dass eine Therapie gelingt, und wenn es nur ein rosa Elefant ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x