Therapie

Neuro-Depesche 5-6/2020

DMF im Therapiealltag

Patienten mit schubförmiger MS können von der oralen Therapie mit Dimethylfumarat (DMF, Tecfidera®, Biogen) auch im Therapiealltag profitieren. Dies bestätigt jetzt die Phase- IV-Studie PROTEC (n = 1.105): Die offene Gabe von DMF senkte über 12 Monate nicht nur die Schubrate signifikant um 75 % (Schubfreiheit blieben 88 %), sondern besserte auch etliche „Patient-reported Outcomes“ (PRO). So nahm die Fatigue ab, während sich die physische und psychische Alltagsbewältigung, die Arbeitsproduktivität und die Lebensqualität versus Baseline verbesserten. Nicht zuletzt war unter DMF auch die Behandlungszufriedenheit gestiegen.
ICD-Codes: G35

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x