Neue Studiendaten | Neuro-Depesche 11/2018

Cladribin unabhängig vom Alter wirksam

Auf dem 34. ECTRIMS-Kongress in Berlin vorgestellte Daten stützen die breite klinische Anwendbarkeit von Cladribin-Tabletten (Mavenclad®, Merck) bei hochaktiver schubförmiger MS. Einer Post-hoc-Analyse von 649 Patienten der Zulassungsstudie CLARITY zufolge ist die Wirksamkeit nicht vom Alter abhängig: Bei den 330 Patienten unter und den 103 Patienten über 45 Jahren waren die jährliche Schubrate (ARR) und die Anzahl der MRT-Läsionen unter Cladribin-Tabletten in der zugelassenen Dosierung von 3,5 mg/kg KG versus Placebo deutlich reduziert: Das relative Risiko (RR) für einen Schub lag bei 0,39 (≤ 45 Jahre; p < 0,0001) bzw. bei 0,5 (> 45 Jahre; p = 0,004). Gegenüber Plabeco waren sowohl die Gd+-T1-Läsionen als auch die durchschnittliche Anzahl aktiver T2-Läsionen pro Patient und Scan nach 96 Wochen mit 0,667 (≤ 45 Jahre; p < 0,0001) und -0,167 (> 45 Jahre; p < 0,0001) verringert. Dies ist insofern wichtig, da bei verschiedenen MS-Therapien altersassoziierte Wirksamkeitsunterschiede beobachtet wurden.


ICD-Codes: G35

Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.