Perspektive

Neuro-Depesche 1-2/2021

CHMP empfiehlt Ofatumumab bei aktiver MS

Der Anti-CD20-Antikörper Ofatumumab (OMB157; US-Handelsname Kesimpta®, Novartis) hat vom CHMP eine positive Empfehlung für die Zulassung erhalten. Basierend auf den Phase-III-Studien ASCLEPIOS I und II, die eine Teriflunomid bei einem vergleichbaren Sicherheits- und Verträglichkeitsprofil überlegene Wirkung auf Schubrate, Behinderungsprogression und T1-Läsionen in der MRT zeigten, soll Ofatumumab bei Erwachsenen mit aktiver schubförmiger MS eingesetzt werden. Im Fall der Zulassung wäre Ofatumumab der einzige von MS-Patienten – nach Schulung – mit dem Senso-ready®-Fertigpen selbst einmal monatlich subkutan zu verabreichende CD20-Antikörper. Die Zulassungsentscheidung der EMA soll innerhalb der nächsten zwei Monate fallen.
ICD-Codes: G35
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x