Neue Daten

Neuro-Depesche 4/2022

BTK-Hemmer Tolebrutinib im Vergleich

Tolebrutinib (Sanofi) ist ein in Phase-III-Studien in klinischer Prüfung befindlicher, hirngängiger Bruton-Tyrosinkinase (BTK)-Inhibitor zur Behandlung der schubförmigen Formen der MS (RMS) sowie der sekundär progredienten MS (nrSPMS) und der primär progredienten MS (PPMS). Jetzt zeigen neue, auf dem 7. ACTRIMS-Forum präklinische Studiendaten, dass Tolebrutinib als einziger BTK-Hemmer ausreichend hohe ZNS-Konzentrationen erreicht und in der Lage ist, BTK-Signalwege im ZNS zu modulieren. Bei Primaten lagen die Tolebrutinib-Konzentrationen im Liquor (4,8 ng/ml; Kp,uu-CSF-Wert: 0,40) oberhalb des geschätzten IC90-Werts (3,1 ng/ml), während sich die Exposition sowohl bei Evobrutinib (3,2 ng/ml; Kp,uu-CSF-Wert: 0,13) als auch bei Fenebrutinib (12,9 ng/ml; Kp,uu-CSF-Wert: 0,15) nicht den entsprechenden IC90-Werten (144 bzw. 40,6 ng/ml) annäherten.
ICD-Codes: G35
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x