Pharma Neu | Neuro-Depesche 1-2/2016

Brivaracetam von der EMA zugelassen

Die EMA hat am 19. Jan. 2016 die Zulassung für Brivaracetam (Briviact®, UCB) zur Zusatzbehandlung fokaler Anfälle mit oder ohne sekundäre Generalisierung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 16 Jahren erteilt. In den relevanten Studien wurde bei guter Verträglichkeit eine verlässliche Anfalls - kontrolle oder Anfallsfreiheit erreicht. Besonders vorteilhaft, z. B. für berufstätige Patienten, ist, dass Brivaracetam nicht auftitriert werden muss, sondern ab dem ersten Tag in therapeutischer Dosis gegeben werden kann. Brivaracetam steht als Filmtablette mit 10, 25, 50, 75 und 100 mg, als orale und i.v.-Lösung zu Verfügung.

ICD-Codes: G40.1

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?