Bildgebung mit 18F-FDOPA-PET

Neuro-Depesche 10/2020

Biomarker für die Wahl der Therapie?

Die 18F-FDOPA-PET-Bildgebung kann einzelne Aspekte der dopaminergen Funktion im ZNS darstellen. Jetzt untersuchten Psychiater, ob sich die PET-Befunde auch als Biomarker eines Ansprechens und damit eventuell als Kriterium für die Therapiewahl eignen.
In 18F-FDOPA-PETs unterscheidet sich die Influx-Konstante (Ki cer) zwischen Antipsychotika- Respondern und Non-Respondern, doch deren „theragnostisches“ Potenzial ist unklar.
Bei 84 Patienten mit Schizophrenie wurde die Tracer-Anreicherung unter Verwendung von linearen und nicht-linearen Analysen des maschinellen Lernens (d. h. Bernoulli, Unterstützungsvektor-, Zufallswald- und Gauß-Prozesse) bewertet und eine vereinfachte Standardised uptake value ratio (SUVRc) entwickelt.
Beide 18F-FDOPA-PET-Ansätze hatten eine gute Test-Retest-Reproduzierbarkeit in allen striatalen Regionen (Ki cer intraclass correlation coefficient [ICC)] 0,68 – 0,94; SUVRc-ICC: 0,76 - 0,91).
 
Gute Vorhersagekraft
Das lineare wie das nicht-lineare Modell zeigten eine gute Vorhersage von Respondern und Non-Respondern: Bei einer Spezifität von 100 % konnten mit dem dynamischen 18F-FDOPA-PET-Scan40 % – 60 % der nicht ansprechenden Patienten identifiziert werden. Genau diese Werte wurden auch mit dem 18F-FDOPA-PET-Scan über nur 10 min erreicht – bei guter Testzuverlässigkeit (ICC: 0,76 – 0,91). JL
Kommentar
Offenbar können die 18F- FDOPA-PET-Befunde zur Dopamin-Bildgebung als Biomarker für die Stratifizierung der antipsychotischen Behandlung dienen. Angesichts der kleinen Stichprobe ist dies in weiteren Studien zu überprüfen.
Quelle: Veronese M et al.: A potential biomarker for treatment stratification in psychosis: evaluation of an [18F] FDOPA PET imaging approach. Neuropsychopharmacol 2020 [Epub 22. Sep.; doi: 10.1038/s41386-020-00866-7]
ICD-Codes: F20.9

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x