Zusatzbehandlung der Insomnie

Neuro-Depesche 9/2021

Besseres Outcome durch digitale KVT

Obwohl die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) bei Schlafstörungen in vielen Leitlinien ihren festen Stellenwert als Erstlinienbehandlung hat, wird sie in der Praxis bislang nur zögerlich eingesetzt. Ein Forscherteam aus England hat jetzt bei mehr als 1.000 Patienten untersucht, inwiefern die Integration einer evidenzbasierten digitalen Insomnie-VT in die Routineversorgung die Therapieergebnisse hinsichtlich komorbider Depressionen und Angststörungen sowie des Funktionsniveaus verbessert.
1.020 Teilnehmer des Programms Improving Access to Psychological Therapies (IAPT) hatten an mehr als jedem zweiten Tag Ein- oder Durchschlafprobleme. 44 % litten nach dem Patient Health Questionnaire 9 (PHQ-9) unter einer Depression und 52 % nach der Skala Generalized Anxiety Disorder 7 (GAD-7) unter einer Angststörung. 510 Patienten absolvierten zusätzlich zu ihrer Therapie über median 21 Tage das auf den Grundsätzen der kognitiven VT für Insomnie basierende digitale VT-Insomnieprogramm Sleepio.
 
Deutliche Effekte auf Angst, Depression und mehr …
In der Sleepio-Gruppe sanken die Durchschnitts-Scores des PHQ-9 von 15,20 auf 7,65, des GAD-7 von 13,52 auf 6,56 und der Work and Social Adjustment Scale (WSAS) von 17,51 auf 11,13 Punkte – jeweils si- gnifikant stärker als bei den Kontrollen (PHQ-9: -0,78; p = 0,022; GAD-7: -1,02; p = 0,001; WSAS: -1,30; p = 0,021).
Zwar war der Anteil an Patienten, die eine klinisch relevante Besserung (≥ -6 PHQ-9-Punkte und/oder ≥ -4 GAD-7-Punkte) erreichten, mit 75,9 % vs. 74,0 % in beiden Gruppen vergleichbar, doch die Raten einer IAPT-Recovery, definiert als Anteil der Patienten, die zu Studienbeginn einen PHQ-9-Wert ≥ 10 oder einen GAD-7-Wert ≥ 8 und danach Scores ohne Krankheitswert aufwiesen, fielen bei den Sleepio-Teilnehmern signifikant höher aus als in der Kontrollgruppe (64,7 % vs. 58 %; p = 0,018). Die Gesamtdauer der klinischen Kontaktzeit mit medizinischem Personal war in der Sleepio-Gruppe signifikant länger, jedoch nur um weniger als eine Stunde (411 vs. 366 Min.). JL
Kommentar
In dieser Beobachtungsstudie verbesserte das (in zwölf randomisierten kontrollierten Studien erprobte und CE-zertifizierte) digitale VT-Insomnie-Online-Programm Sleepio Depression und Angst schlafgestörter Patienten deutlich. Die Autoren heben besonders die starke Angstreduktion hervor. Der zeitliche Mehraufwand war gering.
Quelle: Stott R et al.: Does adjunctive digital CBT for insomnia improve clinical outcomes in an improving access to psychological therapies service? Behav Res Ther 2021; 144 [Epub 1. Juli; doi: 10.1016/j.brat.2021.103922]
ICD-Codes: G47.0
Urheberrecht: Adobe Stock - Graphicroyalty
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x