Akuter ischämischer Schlaganfall | Neuro-Depesche 3/2019

Benzodiazepin-Vorbehandlung erhöht Sterblichkeit

Zertifizierte Fortbildung

In der prospektiven Kohortenstudie Biostroke wurde die Hypothese getestet, dass Schlaganfälle mit vorheriger Einnahme von Benzodiazepinen ein schlechteres Outcome hinsichtlich Mortalität, funktionellen Fähigkeiten und kognitiven Leistungen haben.

Insgesamt wurden 370 Patienten mit akutem ischämischem Schlaganfall eingeschlossen. 62 (18,5 %) der 336 auswertbaren Patienten waren vor dem Schlaganfall über mindestens 15 Tage mit einem oralen Benzodiazepin (und keinem weiteren Psychopharmakon) behandelt worden. Neben der Mortalität an Tag 8 und Tag 90 wurden auch die funktionellen Leistungen nach der modifizierten Rankin-Skala (mRS) und dem Barthel-Index (BI) sowie die globale Kognition mittels MMST erfasst.
Die Mortalitätsrate fiel bei den Benzodiazepin- behandelten höher aus als bei den übrigen Patienten, sowohl an Tag 8 (8,1 % vs. 2,2 %; p = 0,034) als auch an Tag 90 (25,9 % vs. 8,1 %; p = 0,0001). Nach Kontrolle auf die Baseline-Unterschiede anhand eines Propensity-Score-Matching (PSM) (je 56 Patienten) war nur der Unterschied an Tag 90 grenzwertig signifikant: Für diesen Zeitpunkt betrug die Wahrscheinlichkeit eines Versterbens fast das Vierfache (adjustierte Odds Ratio: 3,93; p = 0,067). In der zusätzlich auf das PSM adjustierten Kohorte war dieser Unterschied mit einer ähnlichen Effektgröße signifikant (adj. OR: 3,50; p = 0,002).
Außerdem ergab sich bei den Benzodiazepin- einnehmenden Patienten etwas häufiger ein schlechtes funktionelles Outcome. In der PSM-adjustierten Kohorte war der mRS-Unterschied an Tag 90 signifikant (adj. OR: 1,89; p = 0,042).
In den kognitiven Einbußen (MMST < 24 Punkte) ergaben sich bei den an Tag 8 und Tag 90 überlebenden Patienten in keiner Analyse signifikante Unterschied zwischen den beiden Gruppen. JL


Hinweis: Dieser Artikel ist Teil einer CME-Fortbildung.

Quelle:

Colin O et al.: Preadmission use of benzodiazepines and stroke outcomes: the Biostroke prospective cohort study. BMJ Open. 2019; 9(1) :e022720 [Epub 15. Jan.; doi: 10.1136/bmjopen-2018-022720]

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?