Calcitonin gene-related peptide (CGRP)-Antikörper

Neuro-Depesche 1-2/2021

Bei chronischem Clusterkopfschmerz wirksam?

CGRP spielt auch beim Clusterkopfschmerz (CK) eine pathophysiologische Rolle – aber sind die CGRP-Antikörper bei dieser Kopfschmerzform auch wirksam? Anhand einer Fallsammlung wurde nun retrospektiv untersucht, ob mehrfach vorbehandelte Patienten mit chronischem CK (CCK) auf die Prophylaxe mit CGRP-Antikörpern ansprechen.
Ausgewertet wurden die Daten von 22 in acht deutschen Kopfschmerzzentren behandelten CCK-Patienten. Sie hatten zuvor erfolglos durchschnittlich 6,5 (± 2,4) andere Prophylaktika erhalten. Initial litten sie nach Tagebuch an durchschnittlich 23,3 (± 16,4) CK-Attacken pro Woche. 16 Patienten hatten offen mindestens eine Dosis des CGRP-Antikörpers Galcanezumab und sechs des CGRP-Rezeptor- Antikörpers Erenumab erhalten.
Die durchschnittliche Anzahl von Attacken pro Woche verringerte sich im ersten Behandlungsmonat signifikant um 9,2 (±9,7; p < 0,001). Mit einer 50 %-Reduktion der CK-Attacken wurden mehr als die Hälfte der Patienten (55 %) als Responder eingestuft. Eine Abnahme um 75 % der Attacken erreichten 36 % der Patienten.
 
Weniger CK-Attacken ab Woche 1
Dabei setzte die Wirkung schnell ein: Eine signifikante Frequenz-Senkung begann in Woche 1 mit einer Reduktion um 6,8 (± 2,8) Attacken (p < 0,01). In den Monaten 2 (n = 14) und 3 (n = 10) betrug die Reduktion vs. Baseline 8,0 (± 8,4; p = 0,004) bzw. 9,1 Attacken (± 10,0; p = 0,024). Diese Effekte wurden begleitet von einer signifikanten Verringerung des wöchentlichen Einsatzes von Akutmedikationen (-9,8 ± 7,6, p < 0,001) im ersten Monat. Außerdem nahm die Schmerzintensität während der Attacken auf der Numeric Rating Scale (NRS; 0 - 10) ebenfalls schon im ersten Monat um 1,2 (± 2,0) Punkte signifikant ab (p < 0,01).
Die erfolgreiche Behandlung in dieser Fallserie ersetzt, räumen die Autoren ein, natürlich keine kontrollierten Studien. HL
Kommentar
Auf die CGRP-Antikörper sprachen 55 % der CCK-Patienten an. Dies unterstützt nach Ansicht der Autoren individuelle Off-label-Therapieversuche bei Patienten, die auf andere Prophylaktika nicht ausreichend ansprechen.
Quelle: Ruscheweyh R et al.: Effect of calcitonin generelated peptide (-receptor) antibodies in chronic cluster headache: Results from a retrospective case series support individual treatment attempts. Cephalalgia 40(14): 1574-84
ICD-Codes: G44.0
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x