Therapieresistente Schizophrenie

Neuro-Depesche 10/2021

B6 gegen Hyperprolaktinämie effektiv

Vitamin B6 kann erhöhte Prolaktinspiegel senken. Doch wie wirksam ist die Gabe von hochdosiertem Vitamin B6 bei einer Antipsychotika-induzierten Hyperprolaktinämie? Dieser Frage wurde jetzt in China in einer randomisierten kontrollierten Doppelblindstudie nachgegangen.
Eingeschlossen wurden 200 Männer mit therapieresistenter Schizophrenie, die stabil auf diverse Antipsychotika eingestellt waren und Prolaktin-Spiegel > 25 μg/l aufwiesen. Je 100 Teilnehmer erhielten zusätzlich zu ihrer bestehenden Therapie 16 Wochen lang oral je 2 x tägl. 300 mg Vitamin B12 oder 5 mg des generell Prolaktin-neutralen Aripiprazol (ARI).
In den Wochen 1 bis 4 reduzierten beide Behandlungen die Prolaktin-Spiegel in ähnlichem Ausmaß. Ab Woche 8 wurde unter ARI ein Plateau erreicht, während der B6-Effekt weiter zunahm. Am Ende der 16-wöchigen Behandlung hatten sich die durchschnittlichen Prolaktin-Spiegel in der ARI-Gruppe um 37,4 % (von 89,07 auf 55,78 μg/l) verringert, in der Vitamin-B6-Gruppe jedoch um 68,1 % (von 95,52 auf 30,43 μg/l). 67 Patienten erreichten unter B6 Prolaktin-Spiegel < 40 μg/l. Dies war u. a. besonders bei hohen Prolaktin- und Triglyzerid-Ausgangswerten der Fall (OR: 1,11; p < 0,001 bzw. OR: 23,47; p = 0,003) .
Interessanterweise ergab sich in der Vit.-B6-Gruppe sogar eine signifikant stärkere Verbesserung der Psychose-Symptome (PANSS-Score: -17,8 % vs. -11,96 %, p < 0,001) und der Kognition (MCCB: +9,94 % vs. -5,43 %, p < 0,001). HL
Kommentar
In dieser Studie war hochdosiertes Vitamin B6 eine hochwirksame und gut verträgliche Option mit positiven Zusatzeffekten. Langzeitsicherheit und -wirksamkeit bleiben zu prüfen.
Quelle: Zhuo C et al: Safety and efficacy of high-dose vitamin B6 as an adjunctive treatment for antipsychotic-induced hyperprolactinemia in male patients with treatment-resistant schizophrenia. Front Psychiatry 2021;12:681418. [Epub 26. August; doi: 10.3389/fpsyt.2021.681418]
ICD-Codes: F20.9
Das könnte Sie auch interessieren

Alle im Rahmen dieses Internet-Angebots veröffentlichten Artikel sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch Übersetzungen und Zweitveröffentlichungen, vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung, Verlinkung oder Weiterverbreitung in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Zustimmung des Verlags.

x