Langwirkendes Aripiprazol über sechs Monate | Neuro-Depesche 7-8/2020

Auch Patienten mit Sucht können profitieren

In einer kleineren retrospektiven multizentrischen Beobachtungsstudie wurden in Spanien die Effekte der einmal monatlichen Injektion des atypischen Antipsychotikums Aripiprazol in Depotform bei der Behandlung von schizophrenen Patienten mit gleichzeitiger Substanzstörung geprüft. Danach können auch Patienten mit Sucht von der Therapie erheblich profitieren, ein Teil von ihnen wurde sogar abstinent.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?