ADHS bei Erwachsenen | Neuro-Depesche 3/2015

Anderes Symptombild als bei Kindern

Eine ADHS Erwachsener bietet gegenüber Kindern ein recht unterschiedliches klinisches Bild. Während das motorische Moment Hyperaktivität nachlässt, rücken u. a. die kognitiven Defizite in den Vordergrund. Die Besonderheiten der adulten ADHS und ihrer Behandlung wurden auf einer von Lilly anlässlich des DGPPN 2014 durchgeführten Veranstaltung erläutert. Ein Fokus lag auf der Therapie mit dem selektiven Noradrenalin- Wiederaufnahme-Hemmer (SNRI) Atomoxetin.

Dieser Artikel ist nur für Angehörige medizinischer Fachkreise zugänglich. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich kostenlos - es dauert nur eine Minute.

Anmelden

Ihr Zugang zu exklusiven Inhalten für Fachkreise

Login für Fachkreise

Neu registrieren

Passwort vergessen?