Therapie-Optionen

Ein Jahr Cariprazin

Seit einem Jahr auf dem Markt hat sich das atypische Antipsychotikum Cariprazin (Reagila®, Recordati Pharma) für die Therapie Erwachsener mit Schizophrenie als eine vorteilhafte Behandlungsoption im Praxisalltag etabliert. Sein Rezeptorprofil unterscheidet sich deutlich von dem ...

Besondere Affinität zum D3-Rezeptor

Cariprazin wirkt auf Negativsymptome

Das atypische Antipsychotikum Cariprazin hat vor mehr als einem Jahr die Zulassung zur Behandlung von Schizophrenie-Patienten erhalten. Seine besonders hohe Affinität zum D3-Rezeptor und seine klinischen Wirkungen, insbesondere bei Patienten mit dominierenden negativen Symptomen, ...

Nicht-affektive Psychosen

Familien-Umfeld erhöht bei männlichen Migranten das Risiko

Die Determinanten eines erhöhten Psychose-Risikos bei Einwanderern sind unklar. Jetzt wurde in einer bevölkerungsbasierten Kohortenstudie in Schweden untersucht, ob es für nicht-affektive Psychosen eine Rolle spielt, ob die Migranten mit oder ohne ihre Familien gekommen sind...

Schizophrenie und bipolare Störung

Agitation belastet die pflegenden Angehörigen

Agitation ist ein häufiges Merkmal der Schizophrenie und der bipolaren Erkrankung – und kann die pflegenden Angehörigen ganz massiv belasten. Der Umgang mit den agitierten Patienten und das Ausmaß ihrer Belastung wurden nun im Rahmen einer europäischen Studie an ...

Zukunftsorientierte Behandlung der Schizophrenie

Depot-Antipsychotikum eröffnet den Patienten Perspektiven

Die Therapie der Schizophrenie zielt schon lange nicht mehr nur auf die reine Symptomreduktion und Verhinderung von Rückfällen ab. Mit dem atypischen Depot-Antipsychotikum Aripiprazol-Depot lassen sich auch die funktionellen Fähigkeiten und die Lebensqualität der ...

Im Fokus

CBT-I besserte den Schlaf anhaltend

In einer nicht-randomisierten, aber Prüfer-geblindeten Studie absolvierten 31 schlafgestörte Schizophrenie-Patienten vier Sitzungen einer kognitiven Gruppen-Verhaltenstherapie für Insomnie (CBT-I). Post-hoc-Tests zeigten in der CBT-I-Gruppe gegenüber den 33 Patienten ...

EPS-Prävalenz und Risikofaktoren

Aktuelle Daten

Extrapyramidale Nebenwirkungen (EPS) treten häufiger unter First-Generation- als unter Second-Generation-Antipsychotika (FGA, SGA) auf. Ihre Prävalenz und EPS-Risikofaktoren wurden jetzt bei einer alltagstypischen Klientel untersucht.

Therapieoptionen

Cariprazin bei Negativsymptomatik

Das Antipsychotikum Cariprazin (Reagila®, Recordati) weist mit einer fast zehnfach höheren Affinität zum D3- als zum D2-Dopamin-Rezeptor ein einzigartiges Rezeptorprofil auf. In einer direkten Vergleichsstudie gegenüber Risperidon hatte das Antipsychotikum zusä...

Schizophrenie bei Jugendlichen

Hirnveränderungen und präfrontale Funktionen im Verlauf

Kognitive Beeinträchtigungen sind bekanntlich ein Kernmerkmal der Schizophrenie. Um deren Entwicklung im Krankheitsverlauf zu untersuchen, helfen Studien an älteren Patienten nicht weiter. Jetzt wurden in einer naturalistischen MRT-Längsschnittstudie bei Jugendlichen in den ...

Depottherapie im Therapiealltag

Niedrigere Kosten und geringere Ressourcennutzung?

In einer landesweiten prospektiven Kohortenstudie prüften kanadische Mediziner, inwieweit sich eine früh eingeleitete Therapie mit injizierbaren Depot-Antipsychotika (Long-acting injectable Antipsychotics, LAI-AP) unter Alltagsbedingungen auf die Ressourcennutzung im ...

Schizophrenie-Patienten

Kurz vor dem Suizid noch beim Psychiater gewesen?

Die Suizidrate ist bei Patienten mit schizophrenen und anderen Psychosen deutlich höher als in der Bevölkerung. Kanadische Psychiater suchten nun in einer retro-spektiven Fall-Kontroll-Studie nach möglichen Risikofaktoren. Sie fanden u. a. heraus, dass viele Patienten noch ...

Antipsychotika bei Schizophrenie und Bipolarstörung

Diese Faktoren verbessern die Adhärenz

Bei Patienten mit psychischen Erkrankungen, die vor allem mit Antipsychotika behandelt werden, stellt die Nicht-Adhärenz mit der Medikation ein gravierendes Problem dar. Aus der deutschen pragmatisch orientierten, randomisierten und kontrollierten Studie Tecla wurden jetzt erste Daten...

Neues Atypikum Cariprazin

nur für Fachkreise Effektiv gegen Negativsymptome

Bei der Therapie von Schizophrenie-Patienten sind Negativsymp-tome noch immer eine Herausforderung. Die Daten und Erfahrungen, nach denen das neue atypische Antipsychotikum Cariprazin mit seinem spezifischen Dopamin-Rezeptorprofil besonders gut auch die Negativsymptome verringert, wurden ...

 

x