Agomelatin bei Depression

nur für Fachkreise Ein Weg zurück in die Normalität

Werden depressive Patienten nach ihren Behandlungszielen gefragt, nennen sie oft an erster Stelle eine Rückkehr in ihr Alltagsleben und die Wiederherstellung von Lebensfreude. Dass sich diese Ziele mit Agomelatin erreichen lassen, schilderten Experten auf einem von Servier unterst&...

Psychotische Erstepisode bei Depression

Wie ist das Outcome nach zehn Jahren?

Eine Major Depression mit psychotischen Episoden hat eine höhere Inzidenz als bipolare Erkrankungen, ist aber weit weniger gut erforscht. Ein Psychiaterteam prüfte nun das Langzeitoutcome im Vergleich mit schizophren oder bipolar erkrankten Patienten.

Off-label bei Major Depression

nur für Fachkreise Ketamin niedrig oder sehr niedrig dosieren?

Das Anästhetikum Ketamin hat sich bei schwerer, ggf. therapierefraktärer Depression als hoch wirksam erwiesen. Eine australische Forschergruppe hat nun eine Metaanalyse angestellt, um die Effekte von niedrig und sehr niedrig dosiertem Ketamin bei Patienten mit Major Depression zu...

Service

FAQ's zu Tranylcypromin

Für Patienten mit therapieresistenter Depression stellt der Monoaminoxidase-(MAO)-Hemmer Tranylcypromin (Jatrosom®, Aristo Pharma) eine bewährte wirksame Therapieoption dar. Zu praktischen Behandlungsaspekten, die oft im Detail nicht bekannt sind, existiert auf der Web-Site ...

Therapieoptionen

Online-Psychotherapie mit deprexis®24

Das Unternehmen Servier, Hersteller des melatonergen Antidepressivums Agomelatin (Valdoxan®), hat sein Portfolio für eine effektive Behandlung der Depression um das interaktive Online-Psychotherapieprogramm deprexis® 24 ergänzt. Das auf der kognitiven Verhaltenstherapie (...

Post-stroke-Depression

Risikofaktor Vitamin-D-Mangel?

Bis zu einem Drittel aller Patienten entwickelt nach einem Schlaganfall relevante depressive Symptome. Bestehen Zusammenhänge mit den Vitamin-D-Serumkonzentrationen?

Major Depression

nur für Fachkreise Milnacipran schließt eine Therapielücke in Deutschland

Antidepressiva führen oft zu Arzneimittelinteraktionen und Nebenwirkungen. Eine positive Ausnahme bildet hier, im Hinblick auf Wechselwirkungen, der Wirkstoff Milnacipran. Im Gegensatz zu den anderen SSNRI beeinflusst die Substanz den Abbau anderer Pharmaka nicht und wird nicht ü...

Aus der Mottenkiste geholt

Psycholyse mit Psilocybin bei Depression

In einer sog. Machbarkeits (Feasibility)-Studie prüften britische Forscher, ob die Verabreichung des Halluzinogens Psilocybin (in einem Setting mit intensiver psychologischer Unterstützung) bei Patienten mit einer bislang hartnäckig therapieresistenten Depression etwas ...

Depression und Körpergewicht

Entscheidend ist die eigene Unzufriedenheit

Die als sicher angenommene Relation zwischen Übergewicht/Adipositas und Mortalität besteht möglicherweise so nicht. Dies könnte auch auf die Assoziation von erhöhtem Gewicht und Depression zutreffen. Offensichtlich prädiziert nicht der Body Mass Index (BMI) ...

COBRA-Studie zur Depression

Simple Verhaltensaktivierung als CBT-Alternative?

Viele depressive Erkrankungen lassen sich gut psychotherapeutisch behandeln, doch die Möglichkeiten sind vielerorts begrenzt. Ob eine einfache, von angelernten Kräften durchführbare Verhaltensaktivierung (Behavioural activation, BA) der evidenzbasierten, aber ...

Pharma Neu

Marktrückzug von Vortioxetin

Mit großem Bedauern teilt die Lundbeck GmbH mit, dass sie sich gezwungen sieht, Brintellix® (Vortioxetin) in Deutschland zum 15. August 2016 vom Markt zu nehmen. Nachdem IQWiG und GB-A keinen „Zusatznutzen“ attestierten, hatte die AMNOG-Schiedsstelle den ...

Therapieoptionen

Depression auch im Sommer behandeln

Da depressive Störungen häufig mit den Wintermonaten assoziiert werden, gehen Antidepressiva-Verordnungen im Sommer zurück. Dabei kann ein frühes Absetzen einer antidepressiven Medikation das Rezidivrisiko massiv erhöhen. Eine erfolgreiche Akutbehandlung sollte S3-...

Kinder und Jugendliche mit Major Depression

nur für Fachkreise Kein klarer Vorteil für Antidepressiva!

Die am häufigsten eingesetzten Antidepressiva besitzen bei Kindern und Jugendlichen mit Major Depression ein schlechtes Nutzen-Risiko-Verhältnis. So lassen sich die Ergebnisse einer aktuellen Netzwerk-Metaanalyse zusammenfassen. Lediglich Fluoxetin war in diesem indirekten ...

Therapieoptionen

FAQ's zu Tranylcypromin

Der Monoaminoxidase-(MAO)- Hemmer Tranylcypromin (Jatrosom®, Aristo Pharma) ist eine etablierte Therapieoption für Patienten mit therapieresistenter Depression. Auf der Website www.raus-ausdem- stimmungstief.de finden Sie einen umfangreichen Katalog an „Frequently Asked ...

 

x