Eine psychiatrische Störung kommt selten allein

MPH-Therapie der ADHS bei Komorbidität

Eine isolierte ADHS ist bei Erwachsenen eher die Ausnahme als die Regel. Mit der Komorbidität befassten sich kürzlich in Berlin Erwachsenenpsychiater in den beiden Workshops „ADHS und Komorbiditäten“ sowie „Co-Medikation bei ADHS“. Eine wichtige ...

Test in der Metropolregion Hamburg

Vor der Grundschule auf ADHS screenen?

Um frühzeitig intervenieren und damit die negativen Langzeitfolgen einer ADHS-Erkrankung eindämmen zu können, erscheint eine frühe Diagnose-Stellung sinnvoll. Ein deutsches Team untersuchte nun, inwieweit das Screening auf ADHS-bedingte Symptome bei Vorschulkindern &...

Organische Umweltgifte

Frühexposition erhöht das ADHS-Risiko

Auf der Suche nach kausalen oder zumindest auslösenden Faktoren für eine ADHS wurde in Norwegen die Exposition von Kindern im frühen Lebensalter gegenüber 27 organischen Umweltschadstoffen geprüft. Tatsächlich gingen zwei der Umweltgifte mit einem deutlich erh...

Selbstverletzungen bei ADHS

Diese Kinder haben ein erhöhtes Risiko

In Budapest wurde der mögliche Zusammenhang zwischen einer ADHS und nicht-suizidal intendierten Selbstverletzungen(NSSI) untersucht. Ein Schwerpunkt lag auf der Rolle von Begleiterkrankungen, ein anderer auf dem Geschlecht der Patienten.

College-Studenten mit ADHS

Hilft Kurzintervention beim Studieren?

Kann eine auf die Planungsfähigkeit ausgerichtete kognitive Verhaltensintervention die Studierfähigkeit von College-Studenten mit ADHS verbessern? Dies wurde jetzt in einer randomisierten kontrollierten Studie in Flandern untersucht.

Therapieoptionen

Retardiertes MPH auch bei Komorbidität

Unter den Stimulanzien gilt Methylphenidat (MPH, z. B. Medikinet®, Medice) ab dem sechsten Lebensjahr als Goldstandard in der Therapie der ADHS. Die MPH-Behandlung kann über die Symptome der Grunderkrankung hinaus auch kognitive Störungen oder das Suchtrisiko positiv ...

Remittierte versus persistierende und late-onset ADHS

Probleme und funktionelles Outcome bei jungen Erwachsenen

Wie sich die ADHS-begleitenden psychischen Symptome und vielfältigen funktionellen Beeinträchtigungen im Langzeitverlauf und insbesondere bei der Transition ins Erwachsenenleben verändern, ist noch weitgehend unklar. Dies wurde nun in Großbritannien anhand der Daten ...

Kinder und Jugendliche mit ADHS

Deutlich höhere Gefahr für Vergiftungen

Kinder und Jugendliche mit einer ADHS weisen bekanntlich ein erhöhtes Risiko für Unfälle und Verletzungen auf. Jetzt zeigt die Metaanalyse eines internationalen Autoren-Teams, dass offenbar eine noch höhere Gefahr besteht, dass sich die Patienten vergiften.

ADHS bei Erwachsenen

nur für Fachkreise Fokus Patienten-orientierte multimodale Therapie

Auch in der Behandlung von Erwachsenen mit ADHS wird ein multimodaler Ansatz empfohlen. In der Pharmakotherapie stehen Stimulanzien wie Methylphenidat im Fokus – auch beim Vorliegen komorbider psychischer Störungen. Das patientenorientierte Vorgehen wurde jetzt auf einem ...

Fünf Jahre ADHS-Therapie mit LDX

nur für Fachkreise Auch nach dem 18. Lebensjahr erfolgreich

Seit fünf Jahren können ADHS-Patienten ab dem sechsten Lebensjahr mit Lisdexamfetamin (LDX) behandelt werden, wenn sie zuvor auf eine Therapie mit Methylphenidat (MPH) nur unzureichend angesprochen hatten. Die Besonderheiten der Therapie sowie ihre praktischen Erfahrungen legten ...

Proof-of-concept-Studie bei Kindern mit ADHS

Bessert „NeuroRacer" die Kognition?

Die herkömmlichen ADHS-Therapien können die Kernsymptome der Erkrankung bessern, beeinflussen aber neurokognitive Beeinträchtigungen oft nicht wesentlich. In einer Proof-of-concept-Studie wurden jetzt Durchführbarkeit und Aussichten einer Action Game-Intervention am ...

Depression bei ADHS

nur für Fachkreise Die Symptome können sich gegenseitig maskieren

Schon im Kindesalter ist eine ADHS häufig mit anderen psychiatrischen Störungen assoziiert, besonders oft mit einer Depression. Die dahintersteckende ADHS wird dabei oftmals nicht erkannt – und daher auch nicht adäquat behandelt. Eine alleinige Therapie der Depression ...

Schon im Vorschulalter

Basalganglien-Strukturen bei ADHSKranken deutlich kleiner

Bei Kindern mit einer ADHS finden sich regelmäßig veränderte Hirnstrukturen, doch die meisten dieser Untersuchungen wurden bei Kindern und Jugendlichen im Schulalter durchgeführt. In Baltimore haben Neurologen und Psychiater dies jetzt bei nicht-behandelten Mä...

Autismus, bipolare Störung und Suchtmittelgebrauch

ADHS häufig mit Komorbiditäten assoziiert

Bis zu 80% aller Erwachsenen mit einer ADHS weisen Komorbiditäten auf. Diese können eine ADHS begleiten, maskieren und verschlimmern. Deshalb stellt der Nachweis einer isolierten ADHS in der Praxis eher die Ausnahme dar. Mit welchen Komorbiditäten eine ADHS assoziiert sein ...

 

x