COVID-19

Schnelltests versagen bei Omikron

Schnelltests zum Nachweis auf SARS-CoV-2 gehören mittlerweile zum Alltag. Jedoch sind die Tests nicht bei allen Virusvarianten in gleichem Maß zuverlässig. Speziell bei der Omikron-Variante kann man sich auf das Ergebnis nur bedingt verlassen.

COVID-19

nur für Fachkreise Therapieoptionen für ambulante Personen

Personen mit leichtem bis mittelschwerem COVID-19-Verlauf, der keine Hospitalisierung erfordert, können von antiviralen Therapien profitieren, sofern diese früh genug eingesetzt werden. Die verfügbaren Optionen im Überblick.

COVID-19 bei Rheuma

nur für Fachkreise Kein Hinweis für höhere Inzidenz

Bisher gibt es keine Hinweise auf eine höhere COVID-19-Inzidenz bei Patient:innen mit rheumatischen Autoimmunerkrankungen. Es wird daher empfohlen, auch in Zeiten der COVID-19-Pandemie chronische rheumatologische Behandlungen aufrechtzuerhalten, allerdings nicht ohne Weiteres.

FOKO 2022: COVID-19-Impfung in der Schwangerschaft

Die Evidenz hinter der Empfehlung

Obwohl sich nationale und internationale Fachgesellschaften bereits für die COVID-19-Impfung von schwangeren Frauen ausgesprochen hatten, ließ die generelle Impfempfehlung durch die Ständige Impfkommission (STIKO) lange auf sich warten. Über die Gründe dieser Verz...

COVID-19 bei Patienten mit Aufmerksamkeits-Hyperaktivitäts-Störung

ADHS-Therapie reduziert das Infektionsrisiko

Bei Gesunden und mehr noch bei psychisch vorerkrankten Menschen lösen die Pandemie-bedingten Einschränkungen vermehrt Stress und andere Belastungen aus. Auf einem Symposium von Medice beim DGPPN-Kongress 2021 wurden die Zusammenhänge zwischen COVID-19-Pandemie und Stress bei...

COVID-19

ICS könnten den Verlauf bremsen

Vor einem Jahr kam die Vermutung auf, dass inhalative Kortikosteroide (ICS), wie sie bei Asthma oder COPD zum Einsatz kommen, das Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf mindern könnten. Nach einer Cochrane- Metaanalyse ist ein positiver Effekt tatsächlich wahrscheinlich.

Chancen durch die COVID-19-Omikron-Varianten

Von der Pandemie zur Endemie?

Mit der Omikron-Variante BA.2 haben sich die Bedingungen der COVID-19-Pandemie geändert. Neue Rekorde an Infektionen – gerade unter Jüngeren – scheinen die Intensivstationen nicht zu überlasten. Dafür leiden die Normalstationen unter einem Andrang an COVID-...

Virusinfektion durch die Nase

Nasale Flimmerzellen sind primäre Ziele von SARS-CoV-2

Die oberen Atemwege sind schon in der frühen Phase von COVID-19 betroffen, aber der SARS-CoV-2-Tropismus auf zellulärer Ebene, also die Fähigkeit des Virus, eine bestimmte Sorte von Zellen oder bestimmte Gewebe zu infizieren und sich dort zu vermehren, ist nicht vollstä...

ANIM 2022 – 22. bis 24. Januar 2022

Zwischen Forschung und Praxis – NeuroIntensivmedizin im Fokus

Der Kongress der Deutschen Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin (DGNI) und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) fand nicht wie geplant in Ludwigsburg, sondern digital statt. Vom 22. bis 24. Januar 2022 konnten die Teilnehmer aus mehr als 70 Vorträgen und ...

Impulstherapie mit Cladribin-Tabletten

Volle Immunantwort nach COVID-Impfung

Wichtige Aspekte für die 250.000 MS-Patienten in Deutschland im Hinblick auf die COVID-19-Impfung stellten MS-Experten und Neuroimmunologen online bei einer von Merck unterstützten interdisziplinären Talkrunde dar. Umfangreiche Daten belegen, dass unter einer oralen ...

Keine schweren Verläufe, aber Impfdurchbrüche und Therapieversagen

COVID-19-Pandemie: BA.2 übernimmt

Karl Lauterbach warnte angesichts der BA.2-Variante der Omikron-Mutante vor einer Sommerwelle. Japanische Wissenschaftler charakterisierten nun B1.1 und BA.2 genauer.
x