American Epilepsy Society

Behandlung des refraktären konvulsiven SE

Ein tonisch-klonischer Status epilepticus (SE) persisitiert bei etwa einem Drittel der Patienten trotz Gabe eines Benzodiazepin-Bolus und eines Antiepileptikums. Die Patienten mit einem chronisch-refraktären SE (CRSE) sterben oft oder tragen Schäden davon. Die American Epilepsy ...

Perspektive

Cenobamate jetzt im Härtefallprogramm (CUP)

Cenobamate (Arvelle) ist ein Antiepileptikum mit einem einzigartigen komplementären Wirkmechanismus an GABA-A Rezeptoren und spannungsaktivierten Natriumkanälen. Im März 2020 hatte die EMA den Zulassungsantrag für cenobamate zur Begleitbehandlung fokal einsetzender Anf&...

93. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), 4. - 7. 11. 2020

Online jede Menge geboten

Der diesjährige virtuell abgehaltene 93. DGN-Kongress hatte mehr als 6.500 Besucher. Nach gewissen technischen Schwierigkeiten mit dem Log-in, die von mehreren Kollegen berichtet wurde, stellte sich der Online-Kongress sehr professionell dar. Das gewohnt breite Themenspektrum umfasste...

Spanische Erfahrungen

Inzidenz und Risikofaktoren eines SUDEP

Der Sudden unexpected death in epilepsy (SUDEP) ist bei jugendlichen Epilepsiepatienten ein der häufigsten Todesursachen. Die meisten Studien dazu wurden in mittel- und nordeuropäischen Ländern sowie in den USA durchgeführt. Jetzt berichteten spanische Epileptologen und...

Randomisierte kontrollierte Studie (RCT)

Folsäure-Supplementierung senkt die Homocysteinspiegel

Hohe Homocystein-Serumkonzentrationen, wie sie unter der Langzeittherapie mit Antiepileptika beobachtet werden, haben negative Stoffwechseleffekte und erhöhen das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Jetzt wurde in einem einfach verblindeten RCT bei Jugendlichen mit Epilepsie ...

Kinder mit Epilepsie

a-Synuclein und IL-1β als Biomarker?

Die Suche nach nicht-invasiven Biomarkern für neuroinflammatorische bzw. -degenerative Erkrankungen umfasst auch die Epilepsie. Jetzt erwiesen sich in einer prospektiven Studie die Serumkonzentrationen von a-Synuclein und Interleukin (IL) 1β als potenzielle Prognosemarker.

Vagusnervstimulation

Vorteile auch bei kognitiv Beeinträchtigten

In einer retrospektiven Auswertung wurde bei Patienten mit bislang therapierefraktärer Epilepsie die Anfallsreduktion unter einer Vagusnervstimulation (VNS) untersucht. Besonderer Fokus einer slowenischen Studie lag auf den Therapieeffekten der VNS bei kognitiv beeinträchtigten ...

5. Kongress der European Academy of Neurology (EAN)

Neues zu ALS, Alzheimer, Epilepsie und mehr

Nachdem die Corona-bedingten Lock-down-Maßnahmen die Durchführung von Großveranstaltungen unmöglich machten, fand der 5. EAN-Kongress nicht in Paris, aber immerhin virtuell statt. Aus den online verfügbaren Materialien hier eine – notwendigerweise kleine &...

Psychogene nicht-epileptische Anfälle

Sind auch Schlafstörungen nur subjektiv?

Patienten mit psychogenen nicht-epileptischen Anfällen (PNES) klagen häufig über Schlafstörungen, es gibt dazu jedoch nur wenige, teils inkonsistente objektive Daten. Nun wurden in einer prospektiven Pilotstudie die objektiven und subjektiven Schlafstörungen ...

Schlafstörungen: häufig verkannt, oft gut behandelbar

Perampanel kann auch den Schlaf verbessern

Moderne interaktionsarme Antikonvulsiva wie Perampanel haben die Therapieoptionen deutlich erweitert. Wie Epilepsie-Experten auf einer Fachpresseveranstaltung von Eisai in Berlin berichteten, können sich unter Perampanel als Zusatztherapie auch die bei Epilepsie-Patienten hä...

Vergleich der Kosten und Therapieaussichten bei Älteren

Zu häufig Enzyminduktoren verordnet?

Gerade bei älteren Epilepsie-Patienten mit komorbiden Erkrankungen können Enzym-induzierende Antiepileptika zu bedenklichen Nebenwirkungen und Komplikationen führen. In einer retrospektiven Kohortenstudie wurde in Großbritannien geprüft, ob sich dies gegenü...

92. DGN-Kongress, 25. bis 21. Nov. 2019 in Stuttgart

Personalisierte Medizin im Mittelpunkt

Der 92. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) in Stuttgart, der unter dem Motto „Personalisierte Neurologie“ stand, wurde von mehr als 6.500 Neurologen besucht. Neben seltenen Erkrankungen wie der Huntington-Krankheit waren Kernthemen u .a. Schlaganfall,...

Metaanalyse zum Zeitpunkt der Epilepsiechirurgie

Häufiger anfallsfrei durch frühe Operation?

Ein chirurgischer Eingriff kann vielen Epilepsie-Patienten entscheidend helfen. Jedoch zögern viele Ärzte, auf diese - fälschlich oft als Ultima ratio angesehene - Therapie zurückzugreifen. Nun haben sich Forscher aus Schweden mit der Frage beschäftigt, ob ...

Infantile Epilepsie bei TBC1D24-Mutation

Klinische Merkmale, MRT-Befunde und Verlauf

Eine TBC1D24-Mutation kann im Kindesalter verschiedene neurologische Störungen verursachen, darunter auch Epilepsie-Syndrome. Anhand einer Fallserie fassten chinesische Wissenschaftler bei Patienten mit genetisch gesicherter TBC1D24-Mutation die klinischen Merkmale und ...
x