Neuro-Depesche 12/2014

LCE-GENERIKUM zur Parkinson-Behandlung

Gerade in der Parkinson-Therapie kommt es auf eine sorgfältig auf die individuellen Patientenbedürfnisse zugeschnittene medikamentöse Behandlung an, ein medizinisch nicht induzierter Wechsel auf ein anderes Präparat mit unterschiedlichen Eigenschaften kann erhebliche negative Konsequenzen haben; u. a. weil die Bioäquivalenz – erlaubt sind Bioverfügbarkeits- Schwankungen von 80%– 125% gegenüber dem Original – nicht sichergestellt ist. Der Hersteller des pharmakokinetisch optimierten L-Dopa Stalevo® (Levodopa/Carbidopa/Entacapon, LCE) Orion Pharma bietet ein originalidentisches Generikum für eine kostengünstigere Therapie an: Levodopa- CarbidopaEntacapone Orion® ist ebenfalls in sieben Wirkstärken und allen Packungsgrößen verfügbar und bietet dieselben Inhaltsstoffe, galenischen und pharmakologischen Eigenschaften sowie nicht zuletzt eine identische Tablettenoptik. Die Ein- und Umstellung ist daher einfach, geht mit einer unveränderten Therapiesicherheit einher und fördert die anhaltende Compliance.





ICD-Codes: G20.

GFI Der Medizin-Verlag

Anschrift

GFI. Gesellschaft für medizinische Informationen mbH
Paul-Wassermann-Straße 15
81829 München

Telefon: +49 89 4366300
Fax: +49 89 436630210
E-Mail: info@gfi-online.de

Copyright © 2015, GFI | AGB | Sicherheit und Datenschutz | Impressum